Meta Quest 3 vs. Apple Vision: Formfaktor im Größenvergleich

Meta Quest 3 vs. Apple Vision: Formfaktor im Größenvergleich

VR-Headsets bleiben trotz jüngster Fortschritte relativ groß und schwer. Das gilt auch für Apple Vision Pro.

Gestern gab es neue Erfahrungsberichte von Vision Pro. Ein gemeinsamer Kritikpunkt ist das Gewicht des Geräts. Apple wählte eine Reihe von Medien und Influencern aus, die über ihre Eindrücke berichten und sich zum ersten Mal mit dem Gerät ablichten lassen durften. Davor gab es nur offizielles Werbematerial von Apple zu sehen.

The Verge war eines der Magazine, das Apple Vision Pro ausprobieren durfte, Engadget das zweite und beide bemängelten das Gewicht des Geräts. Victoria Song von The Verge schrieb, dass sie das Gewicht des Geräts zum Ende der Demo hin in die Wirklichkeit zurückholte und dass sie leichte Kopfschmerzen zu spüren begann. Auch Cherlynn Low von Engadget fühlt das Gewicht des Geräts, das nach 20 Minuten Schmerzen verursachte. Erst ein Wechsel auf das alternative Kopfband verbesserte den Tragekomfort.

Tech-Influencer Marquees Brownlee hob auf Twitter ebenfalls das Gewicht des Geräts hervor.

Vision Pro kommt mit zwei Kopfhalterungen, dem Solo Knit Band ohne Oberkopfband und dem Dual Loop Band, das eine zusätzliche Kopfstütze beinhaltet. Letzteres wurde erst vor Kurzem vorgestellt und könnte eine Reaktion auf Berichte über mangelnden Tragekomfort sein. Die meisten VR-Headsets kommen standardmäßig mit einem Operkopfband.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Vision Pro: Kein Durchbruch beim Tragekomfort

Ein Rendering des 3D-Produktdesigners Marcus Kane erlaubt einen direkten Größenvergleich zwischen Quest 3 und Vision Pro. Zu sehen sind die nackten Gehäuse ohne Facial Interface und Kopfband.

In puncto Formfaktor geben sich die Geräte nicht viel. Die Frage ist, ob sie auch gleich viel wiegen. Quest 3 bringt mit der Standardkopfhalterung etwa ein halbes Kilogramm auf die Waage, während das Gewicht der Vision Pro noch nicht bekannt ist. Vision Pro hat allerdings eine Front aus Glas, was das Gerät vorderlastiger und damit unangenehmer zum Tragen machen würde – trotz ausgelagerter Batterie.

Auf jeden Fall haben beide Next-Gen-Headsets noch immer mit dem Tragekomfort und einem relativ hohen Gewicht zu kämpfen, die eine breite Aneignung und längere Nutzung hemmen wird.

Quellen: The Verge / Engadget