Windows Mixed Reality mit SteamVR: Controller-Tracking noch nicht ausgereift

Windows Mixed Reality mit SteamVR: Controller-Tracking noch nicht ausgereift

Noch gibt es nicht besonders viele Inhalte für Windows Mixed Reality. Das wird sich nächste Woche ändern, wenn die Plattform am 15. November in die offene Beta der SteamVR-Unterstützung startet. Damit erhalten Nutzer Zugriff auf die größte VR-Softwarebibliothek. Wie erste Tests zeigen, müssen die Apps noch für die Controller optimiert werden.

Microsoft verspricht, dass Nutzer von Windows-Brillen sämtliche SteamVR-Apps starten können. Eine Optimierung der Anwendungen für Windows Mixed Reality sei zwar empfohlen, aber nicht zwingend.

SteamVR wird innerhalb der Startumgebung von Windows Mixed Reality geöffnet und transportiert Nutzer direkt in SteamVR Home, wo sie Spiele auswählen können. Auch sonst ist die Nutzeroberfläche mit SteamVR identisch.

___STEADY_PAYWALL___

Spiele sind noch nicht optimiert

Da Microsofts Plattform andere Controller nutzt, kann es sein, dass die Knöpfe nicht optimal belegt sind und dass die Bewegungserfassung noch nicht so funktioniert, wie sie sollte, sagt PR-Manager Greg Sullivan gegenüber CNET.

Die Techseite berichtet von gelegentlichen Aussetzern beim Controllertracking, die höchstwahrscheinlich auf das beschränkte Sichtfeld der integrierten Trackingkameras zurückzuführen sind. Microsoft sagt, dass einige VR-Apps erst für die Controller optimiert werden müssten und dass an dem Problem gearbeitet werde. Ob es gänzlich gelöst werden kann, ist fraglich, da es sich um eine technische Einschränkung handelt.

Der CNET-Tester nutzte eine Samsung Odyssey und berichtet von einer scharfen und flüssigen Darstellung der Spiele. Wann die SteamVR-Unterstützung die Betaphase verlassen soll, sagte Microsoft nicht.

Am 17. Oktober fällt der Startschuss für Windows Mixed Reality. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Windows Mixed Reality: Die wichtigsten Fakten im Überblick

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: Microsoft | Source: CNET