VRODOCAST #72: So lief das Virtual- und Augmented-Reality-Jahr 2017

VRODOCAST #72: So lief das Virtual- und Augmented-Reality-Jahr 2017

Im VRODOCAST #72 geht’s um Christians rapide ansteigendes Körpergewicht und die wichtigsten Virtual- und Augmented-Reality-Ereignisse in 2017.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die wichtigsten VR-Ereignisse in 2017

Was ging ab in 2017 mit Virtual Reality? Passiert ist eine Menge, aber der entscheidende Schritt nach vorne gelang der Branche noch nicht. Die wichtigste Neuigkeit des Jahres war wohl Microsofts Start in die Virtual Reality mit Windows Mixed Reality – gute Ansätze, insgesamt aber noch etwas halbherzig.

Ähnlich signifikant waren die Preissenkungen für sämtliche Highend-VR-Brillen, vorneweg für Oculus Rift. Innerhalb weniger Wochen senkte Facebook den Preis um unfassbare 450 Euro, nur um die Technologie in die Masse zu bringen.

Auch das dritte VR-Highlight gehört Facebook: Das Unternehmen brachte die Social-App Spaces auf den Markt und mit ihr einen Ausblick auf das Telepräsenz-Telefon der Zukunft. Außerdem erneuerte Facebook-Chef Zuckerberg sein Vertrauen in die Technologie: Eine Milliarde Menschen will er in Virtual Reality bringen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Ihr seid erst spät in Virtual Reality eingestiegen oder habt einfach unter einem Stein gelebt? Kein Problem: Diese drei Ereignisse prägten das VR-Jahr 2017.

Virtual Reality 2017: Das waren die drei wichtigsten Ereignisse

Die wichtigsten AR-Ereignisse in 2017

Auch nach 2017 warten wir weiter auf eine fortschrittliche Augmented-Reality-Brille: Meta liefert erst nicht und enttäuscht technisch, um Hololens wurde es erstaunlich ruhig und Magic Leap vermeldete erst kurz vor Jahresfrist Neuigkeiten. Ein einzelner Journalist bekam unter sehr kontrollierten Bedingungen kurze Demos zu sehen, über die er dann berichten durfte. Außerdem wurden einige Hochglanzbilder eines möglichen Designs der Brille gezeigt.

Die wichtigste Erkenntnis bei der Nummer: Magic Leap verbessert das enge Sichtfeld von Hololens, aber behebt das Problem nicht. Der Smartphone-Killer für die Nase lässt also noch auf sich warten. Ansonsten gab es noch reichlich Smartphone-AR.

Empfohlener Beitrag

Eine verträumte Küstenstadt abstrakt gezeichnet.
KI-Kunst per Knopfdruck – diese App macht süchtig
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
Wer 2017 auf eine revolutionäre Augmented-Reality-Brille für den Alltagsgebrauch hoffte, wurde enttäuscht. Dennoch gab es Fortschritte.

Augmented Reality 2017: Das waren die drei wichtigsten Ereignisse