Für den VRODOCAST #106 war Christian auf der Gamescom 2018 Nerds schubsen. Nur für euch hat er sich verschwitzte VR-Brillen aufgesetzt.

Virtual Reality auf der Gamescom 2018

Besonders lang musste sich Christian nicht auf der Gamescom aufhalten, um sämtliche VR-Stationen anzuschauen: Im Vergleich zum letzten Jahr gab es fast nix zu sehen. Ein halber Tag reichte. Und ja, das haben wir auch im vergangenen Jahr schon gesagt. In diesem Jahr war es eben noch weniger.

Die Gamescom 2018 gibt den Trend wieder: Endverbraucher-VR geht an der Krücke und sucht nach dem erlösenden Moment – oder zumindest dem nächsten Fortschritt.

Auffällig: Immer mehr Studios und Unternehmen stecken ihr Geld lieber in VR-Arcades und spezielle Software für Virtual-Reality-Spielhallen. Dieser Markt soll lukrativer sein – oder ist es einfach die alternativlose Ausweichstrategie? Der Entertainment-Riese Imax jedenfalls hat kürzlich zwei seiner sieben neu eröffneten VR-Spielhallen wegen Misserfolgs wieder geschlossen. Die restlichen fünf Arcades folgen voraussichtlich in den kommenden Wochen.

Christian und Matthias kauen die Gamescom und ihre Folgen gründlich durch: Was gab’s auf der Gamescom konkret zu sehen? Wie war die VR-Stimmung? Und wie könnte es mittelfristig weitergehen?

Oculus nächste VR-Brille soll Anfang 2019 erscheinen

Zuvor war die Rede vom “erlösenden Moment” für Endverbraucher-VR. …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.