VR-Theater: Harry-Potter-Star spielt Guy Fawkes

VR-Theater: Harry-Potter-Star spielt Guy Fawkes

Ein VR-Theater zeigt ein immersives Stück um das Schießpulverattentat von London. Die Rolle des Guy Fawkes übernimmt dabei ein ehemaliger Harry Potter-Star.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

„Remember, remember, the 5th of November.“ Den Beginn des auf das Guy Fawkes-Attentat zurückzuführenden britischen Kinderreims könnten VR-Begeisterte bald mit einem besonderen Erlebnis verbinden. In London eröffnet ein immersives VR-Theater, das euch in die Verschwörerbande um Fawkes einschleust, den Gunpowder Plot hautnah miterleben lässt und eine völlig neue hybride Theatererfahrung verspricht.

Der Gunpowder Plot: Eine historische Verschwörung in VR

The Gunpowder Plot („Die Schießpulververschwörung“) versetzt das Publikum in die Nacht zum 5. November 1605, in der Guy Fawkes und eine Gruppe von Mitverschwörern mehr als zwei Tonnen Schwarzpulver in den Gewölben unter dem Palast von Westminster deponierten. Am Tag der Parlamentseröffnung sollte Jakob I. und das gesamte Gremium, Bischöfe und Hochadel in die Luft gesprengt werden.

Einer der bekanntesten Attentatsversuche der europäischen Geschichte wurde jedoch knapp vereitelt, als einer der Verschwörer kalte Füße bekam und das Parlament warnte. In Großbritannien wird seitdem jährlich mit der sogenannten „Bonfire Night“ das Verhindern der Pulververschwörung gefeiert. Dieses geschichtsträchtige Ereignis könnt ihr nun erstmals in VR erleben.

Hybrides Theater mischt physische und virtuelle Realität

Die virtuelle Umgebung des VR-Theaterstücks „The Gunpowder Plot“ zeigt weitläufige Nachbildungen verschiedener historischer Schauplätze im London des 17. Jahrhunderts. Während des Stücks begeben sich Zuschauende auf eine Undercover Mission in die Virtual Reality und werden in die Verschwörerbande eingeschleust.

„Wir wollen, dass es sich so anfühlt, als hätte jemand eine Filmversion des Gunpowder Plot gedreht, die um einen herum zum Leben erwacht und vor den Augen der Zuschauer explodiert“, erklärt Autor Danny Robins. „Dies ist eine Geschichte über Aktivismus. Es geht um den Versuch, die Welt zu verändern, aber dann merkt man, dass man es auf die falsche Art und Weise tut.“

Empfohlener Beitrag

Patrick Rupar in der Rolle des Schauspielers in John Clancys "Event" als VR-Theateraufführung
VR-Theater „Event“ feiert Premiere in Augsburg
Das Staatstheater Augsburg erweitert sein VR-Repertoir. John Clancys "Event" stellt die Frage: Welchen festen Mechanismen ist das Theatermachen unterworfen?

Insgesamt zwanzig reale Schauspieler:innen führen das Stück live auf einer physischen Theaterbühne auf und werden per Projection Mapping (Erklärung) in die VR-Umgebung projiziert. Das Publikum soll während der VR-Erfahrung auch haptisches Feedback, Gerüche und Temperaturveränderungen spüren. Außerdem soll es Momente geben, in denen mit Guy Fawkes interagiert werden kann.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Harry Potter-Star wandert als Guy Fawkes durch die Virtual Reality

Der wohl prominenteste britische Attentäter Fawkes wird in „The Gunpowder Plot“ von Tom Felton verkörpert. Felton wurde vor allem durch seine Rolle als Draco Malfoy in der Harry Potter-Saga bekannt.

Schauspieler Tom Felton bei den Proben zum VR-Theater

Tom Felton übernimmt die Rolle des Attentäters Guy Fawkes im VR-Theater „The Gunpowder Plot“. | Bild: Mark Dawson Photography / The Gunpowder Plot

Für die technologische Umsetzung des VR-Theaters ist Figment Production verantwortlich. Das britische Studio setzte schon einige VR-Attraktionen für Themen-Parks um, wie die Wizarding World of Harry Potter im Universal Orlando Resort oder den Lego Race VR Coaster in Legoland.

The Gunpowder Plot kann ab dem 20. Mai 2022 im immersiven Theater in den Tower Vaults des Weltkulturerbes London Tower erlebt werden. Tickets gibt es umgerechnet ab etwa 53 Euro. VR-Theater gibt es auch hierzulande.

Wer sich für immersives Theater interessiert, könnte im Staatstheater Augsburg (Test) fündig werden. Wie gut VR-Theater funktioniert, lest ihr in unserem verlinkten Test.

Quellen: The Gunpowder Plot