logoUPDATE

VR im Auto: Audi startet im Sommer mit Holoride

VR im Auto: Audi startet im Sommer mit Holoride
logoUPDATE
  • Informationen zum Holoride-Marktstart ergänzt
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Update vom 13. März 2022:

Audi gibt bekannt, dass ab Sommer ausgewählte Audi-Modelle mit dem MIB-3-Infotainment-System mit Holoride-Unterstützung kommen. Das betrifft die Modelle  Audi A4, A5, A6, A7, A8, Q5, Q7, Q8, Audi etron, etron Sportback und etron GT.

Holoride ist für diese Modelle zunächst in Deutschland, England und den USA verfügbar. Weitere Märkte sollen folgen. Audi hält zwar Anteile an Holoride, das VR-Entertainment-System kann aber dennoch von allen Herstellern eingesetzt werden.

Für die Sensor-Software arbeitet Holoride mit dem schwedischen ADAS-Entwicklungsunternehmen Terranet zusammen. Inhalte liefern die Studios Schell Games, ARVORE Immersive Games, TRIPP, Magnopus, PRELOADED, SpiceVR, FreshFX, Future House Studios und MEDIASQUAD. Sie sind über eine eigene Holoride-Content-Plattform verfügbar.

Ursprünglicher Artikel vom 27. Februar 2022:

VR im Auto: Vive Flow wird offizielle Holoride-Brille

HTC kooperiert mit dem deutschen VR-Start-up Holoride: Die Vive Flow soll bald fahrsynchrone VR-Erlebnisse auf dem Rücksitz bieten.

Mit Vive Flow brachte HTC eine insbesondere in puncto Formfaktor innovative VR-Brille auf den Markt, die aber mit einigen technischen und konzeptionellen Problemen kämpft.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das geeignetste Nutzungsszenario für die Flow-Brille sind kurze, einfache VR- und 360-Grad-Erfahrungen, bei denen man die Brille schnell an- und ausziehen und keinen Schuhkarton vor dem Gesicht haben möchte. Außerdem lässt sie sich gut verstauen und transportieren. Ist die Vive Flow daher wie gemacht für Auto-VR?

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Was ist Holoride?

Wer Holoride noch nicht kennt: Das Tech-Start-up wurde Ende 2018 von einer Gruppe XR-Enthusiasten und Audi gegründet mit dem Ziel, VR als datenbasierte Entertainment-Erfahrung in Autos zu bringen. Im April 2021 erhielt Holoride zehn Millionen US-Dollar in einer ersten Finanzierungsrunde.

Die Geschäftsidee: Die Software von Holoride wertet Fahrzeugdaten wie Beschleunigung und Lenkung aus und synchronisiert Bewegungen in der VR-Erfahrung in Echtzeit. Das soll VR-Übelkeit oder generell Reiseübelkeit einschränken und zusätzlich die Immersion in den VR-Erlebnissen stärken.

Neben immersiven 3D-Erfahrungen unterstützt Holoride auch 2D-Filme auf einer großen virtuellen Leinwand – also sozusagen das Hauptanwendungsszenario der Vive Flow. Die Holoride-Software synchronisiert auch die virtuelle Leinwand mit den Bewegungen des Fahrzeugs.

Holoride und HTC kooperieren

Jetzt kündigen HTC und Holoride eine Kooperation für eine „umfassende Integration“ der Auto-VR-Technologie in Vive Flow an. Die Integration umfasst VR- und 2D-Inhalte. Zum Holoride-Marktstart in der zweiten Jahreshälfte 2022 soll Vive Flow die erste Holoride-Brille für die Serienintegration in Fahrzeuge sein.

HTC stellt die Holoride-Flow auf dem Mobile World Congress vom 28. Februar bis 3. März 2022 in Barcelona aus. Demos gibt es am HTC VIVE Messestand (Halle 7, Stand 7A40).

Weiterlesen über VR-Entertainment: