Microsofts Marketingabteilung nimmt es nicht so genau mit Definitionen und schmeißt fröhlich mit dem Begriff der “Mixed Reality” um sich. Valves ehemaliger VR-Guru Chet Faliszek stört sich zu Recht daran.

Kabetec VR-Brille

Bei Twitter meldet sich Faliszek zu Wort und bezeichnet Microsofts Mixed Reality als einen reinen Marketingtrick. “Ihre VR-Brillen? Sie sind VR. Ihre AR-Brillen? Sie sind AR”, schreibt Faliszek. “Es gibt keine Mixed-Reality-Magie.”

Microsoft versuche, mit dem Begriff einen neuen Markt vorzutäuschen, den sie anführen könnten, anstatt nur ein Nachahmerprodukt zu bauen. Die neuen VR-Brillen seien keine Innovation, sondern ein Schritt zurück. Der Begriff Mixed Reality solle darüber hinwegtäuschen.

Außerdem würde Microsoft mit der gleichen Argumentation der Entwicklung des OpenXR-Standards ausweichen. Microsoft beteiligt sich bislang nicht an den Bemühungen von Oculus, Valve, Sony, Google und zahlreichen anderen Unternehmen, eine gemeinschaftliche Entwicklungsumgebung für Virtual und Augmented Reality zu kreieren.

Begriffschaos dank Microsoft

In der Tat stiftet Microsoft mit der willkürlichen Begriffswa…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.