Sponsored Post | Anzeige

Der erste Schritt zur Erforschung des Weltalls war die Reise zum Mond. Seid jetzt mit Magenta VR bei der Apollo-Mission und spannenden Spacewalks dabei.

Die Menschen sind schon seit jeher von den unendlichen Weiten des Weltraums fasziniert. Waren die Sterne in vielen alten Kulturen noch Sitz der Götter, schauen wir heute mit dem Hubble-Teleskop tief in entfernte Galaxien und suchen nach Anzeichen von Leben oder erdähnlichen Planeten.

Den ersten Schritt ins All machte die USA mit dem Apollo-Raumfahrtprogramm. Am 20. Juli 1969 schrieben die Astronauten Armstrong, Aldrin und Collins Geschichte und brachten die Mondlandefähre der Apollo-11-Mission auf die Oberfläche des Erdtrabanten.

Damals verfolgten rund 600 Millionen Menschen die Liveübertragung der Mondlandung auf ihren Fernsehern. Heute sind wir technisch einige Schritte weiter: Mit einer VR-Brille können wir auf Magenta VR in stereoskopischen 360-Grad-Videos die Apollo-Missionen nachverfolgen oder auf einen Weltraumspaziergang gehen – ganz so, als wären wir dabei.

Apollo-Raumfahrtmissionen: Ein großer Schritt für die Menschheit

Der VR-Film „1st Step: Apollo“ besteht aus einer geschickten Komposition von digital rekonstruierten und aufwendig nachbearbeiteten Originalbildern und dem originalen Funkverkehr verschiedener Apollo-Missionen. Ganz nah und im vollen Rundumblick sehen wir die monströse Rakete auf Cape Canaveral und fahren mit dem berühmten Aufzug bis an die Spitze.

Drei Astronauten im Cockpit einer Kommandokapsel beim Flug zum Mond

Im VR-Film “1st Step: Apollo” sehen wir aufwendige Rekonstruktionen für VR, etwa ein Kommandokapsel-Cockpit mit den drei Astronauten der Mondfahrt von 1969. | Bild: Magenta VR / Telekom

Dabei begleitet uns ein Erzähler, der die Geschichte und Hintergründe der einzelnen Schritte erläutert, die nötig waren, damit Menschen ihren Fuß auf den Mond setzen konnten. Wir werfen einen Blick ins Innere der Kommandokapsel, schweben durch die Schwärze des Weltalls mit fantastischem Blick auf den blauen Planeten, überfliegen die Mondoberfläche und sehen Astronauten späterer Raummissionen des Apollo-Programms dabei zu, wie sie Gesteinsproben nehmen.

Das größte Risiko einer Raumfahrtmission ist es nicht, Astronauten ins All zu bekommen. Viel schwieriger ist es, sie wieder gesund zur Erde zu befördern. Die Mondlandefähre muss im richtigen Moment vom Mond abheben, um einen exakt berechneten Punkt im Orbit anzupeilen, der für die Kopplung an die um den Mond kreisende Kommandokapsel vorgesehen ist.

Auch für den Eintritt in die Erdatmosphäre muss ein exakter Winkel getroffen werden, damit die Raumkapsel nicht verglüht. Für die damalige Zeit war all das ein technisches Wunder, das am 24. Juli 1969 mit der sicheren Landung der Astronauten um Neil Armstrong im Pazifik erfolgreich zu Ende ging. Die VR-Doku „1st Step: Apollo“ auf Magenta VR vermittelt uns mit eindrucksvollen Bildern, was für eine ungeheure Leistung damit vollbracht wurde.

Drei weitere VR-Filme rund um den Weltraum auf Magenta VR

Die weiteren 360-Grad-Videos zum Thema Weltraum, die in dieser Woche auf Magenta VR starten, bieten Hintergrundinformationen, Abwechslung und Hochspannung. Wo reisen die Astronauten eigentlich hin? „Overview: A Walk Through the Universe“ zeigt in mehreren Kapiteln und wunderschönen Bildern das Sonnensystem und seine Planeten.

Blick eines Astronauten über das Seil, das ihn beim Spacewalk sichert, auf die Erde.

Spacewalks sind heute zwar immer noch aufregend. Aber der erste Spacewalk endete fast in einer Katastrophe… | Bild: Magenta VR / Telekom

„Being an Astronaut“ versetzt uns hingegen in die Vorbereitungsphase von Astronauten, die im Trainingscenter in Houston (USA) für die gefährliche Reise ins All trainieren. Wir sind direkt in der G-Force Zentrifuge und im berühmten Astronauten-Schwimmbad dabei, in dem verschiedene Szenarien, etwa der Ausstieg aus der Raumfähre im All, geübt werden. Der Film bietet uns danach atemberaubende Ein- und Ausblicke an Bord der ISS und beim Spacewalk der Astronauten Peggy Whitson und Thomas Pesquet.

Apropos Ausstieg im Weltraum: „The Spacewalker“ ist eine hochspannende Doku und rekonstruiert die nervenaufreibenden Erlebnisse des russischen Astronauten Alexei Leonov, der 1965 an einer 4,5 Meter langen Sicherheitsleine den ersten Weltraumspaziergang durchführte. Die Aktion endete beinahe katastrophal, ebenso wie die spätere Notlandung in der russischen Taiga, hunderte Kilometer vom geplanten Landeplatz entfernt.

Magenta VR: Infos & Download

Magenta VR ist die interaktive Plattform der Telekom für VR- und 360-Grad-Inhalte. Das kostenlose Angebot ruft ihr auf VR-Brillen wie Oculus Go sowie mit Smartphones (iOS & Android) ab.

Das Angebot umfasst mehr als 200 Videos aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Sport und Musik. Außerdem gibt es eine VR Lounge, in der sich Nutzer treffen und gemeinsam Videos anschauen können.

Weitere Informationen zu Magenta VR findet ihr im verlinkten Artikel.steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.