Der Filmemacher Keichii Matsuda meldet sich mit einer neuen Mixed-Reality-Dystopie zurück: Im 360-Grad-Kurzfilm “Merger” verschmelzen VR, AR und KI zu einer finsteren Zukunftsvision mit einem menschlichen Hoffnungsschimmer.

In “Merger” ist die Menschheit im Krieg mit Robotern: Algorithmen haben eine unkontrollierbare Eigendynamik entwickelt und die intellektuellen Kapazitäten der Menschheit längst überflügelt.

Anders als bei Terminator und Co. spielen Knarren und Panzer allerdings keine Rolle bei diesem KI-Krieg. Die Maschinen haben eine bessere Waffe: Geld. KIs haben die Kontrolle über die großen Konzerne übernommen, beherrschen so die Wirtschaft und mit ihr die Menschen.

Ihre stofflichen Arbeitssklaven sperren sie an einem isolierten VR-Arbeitsplatz ein und trimmen sie mit Drogen auf Effizienz, machen sie süchtig nach Arbeit. Eine junge Frau will ihrem Schicksal entkommen und die KI überlisten. Dafür gibt es allerdings nur eine Lösung …

Als Filmemacher bekannt wurde Matsuda durch seinen viralen Hit “Hyper-Reality”, in dem er stark überzeichnet visualisiert, wie eine von der Werbeindustrie kontrollierte Augmented Reality für eine permanente Reizüberflutung sorgt.

Der Film erreichte viele Millionen Abrufe und mach…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.