VR-Entwickler melden via Twitter, dass sich Inhalte für Samsung Gear VR mit wenig Aufwand auf Vive Focus übertragen lassen. Davon dürften beide Seiten profitieren: HTC und die Entwickler.

Vive Focus ist seit Januar in China erhältlich. Ob und wann die autarke VR-Brille im Westen erscheint, ist nicht klar. Der VR-Entwickler Brad Herman wollte nicht länger warten: Er flog kurzerhand nach China und kaufte sich eine Vive Focus, um mit dem Gerät zu experimentieren.

Bei Twitter hält Herman seine ersten, positiven Erfahrungen fest. Er habe lediglich drei Stunden gebraucht hat, um ein Gear-VR-Spiel mit Vive Focus kompatibel zu machen. Von der Tastenbelegung über das Kameratracking: Die Portierung lief laut Herman “sehr geschmeidig”.

Feinanpassungen beim Wechsel von 2D- auf 3D-Tracking dürften naturgemäß mehr Zeit in Anspruch nehmen. Der Entwickler Sterling Crispin schreibt bei Twitter, dass er eine Woche gebraucht hat, bis sein VR-Malkasten Cyberpaintapp von den sechs Freiheitsgraden der Vive Focus profitierte. Dafür musste er jedo…

Der MIXED.de XR-Podcast #179

Jetzt reinhören: Panasonics schlanke VR-Brille und Nreal AR | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.