Wer Magnus Carlsen und Sergei Karjakin bei der diesjährigen Schachweltmeisterschaft ganz nahe kommen möchte, der kann schon mal die VR-Brille bereitlegen. Denn zum ersten Mal wird das Turnier in vollen 360 Grad und stereoskopischem 3D übertragen.

Kabetec VR-Brille

Das Ereignis wird von mehreren Kamerapositionen aus aufgenommen, zwischen denen man als Zuschauer frei wählen kann. Zugang zum VR-Stream erhält man über die Internetseite des Veranstalters. Deshalb wird wahrscheinlich ein Browser mit WebVR-Unterstützung benötigt.  Wir erwarten, dass jedes handelsübliche VR-Headset unterstützt wird, auch wenn in der Ankündigung lediglich Google Cardboard abgebildet ist.

Das Premium-Erlebnis in VR ist allerdings nicht kostenlos. Wer dem Turnier auf diese Weise beiwohnen will, muss für die maximal 12 Partien 15 US-Dollar bezahlen. Wer auch Zugang zur nächstjährigen Weltmeisterschaft sowie weiteren Wettbewerben in VR haben möchte, kann ein Ticket für 45 US-Dollar erwerben. Der Erlös soll in den Schachsport reinvestiert werden. Die normale Übertragung in 2D ist weiterhin kostenlos.

Sowohl die 2D- als auch die 3D-Übertragung werden von Schachexperten in mehreren Sprachen kommentiert und Zuschauer werden die Möglichkeiten haben, sich in Chats auszutauschen und Kommentare zum Ereignis zu hinterlassen. Die Schachweltmeisterschaft wird vom 11. – 30. November in New York ausgetragen. Der Titelverteidiger ist der Norwege Magnus Carlsen. Sein Herausforderer ist Sergei Karjakin, der für Russland antritt.

| Featured Image: Worldchess.com
steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.