Update vom 6. Juni 2018:

The Void wird neun weitere VR-Arcades in den US-Städten Atlanta, Austin, Dallas, Hollywood, Minneapolis, New York City, Philadelphia, Santa Monica und Washington, D.C. eröffnen. Damit käme das Unternehmen auf insgesamt 17 internationale VR-Arcades. Außerhalb der USA gibt es Standorte in London, Toronto und Dubai. Die komplette Liste und weitere Informationen stehen auf der offiziellen Internetseite und in der Pressemitteilung.

Ursprünglicher Artikel vom 28. Juli 2017:

Virtual-Reality-Arcade The Void plant Dutzende weitere Ableger

Die Macher der VR-Spielehalle The Void hoffen, dass sich die neue Attraktion im Umfeld von Einkaufszentren, Kinos und Vergnügungsparks etabliert. Dutzende weitere Ableger sind für die kommenden Monate geplant.

Laut einem Bericht der Webseite Variety will die VR-Spielhalle The Void in den kommenden Monaten weitläufig expandieren. Es seien Dutzende weitere VR-Arcades geplant, darunter in Los Angeles, New York und Florida sowie außerhalb der USA. Langfristig wolle das Unternehmen weltweit tausende Installationen betreiben.

The Void kooperiert dafür mit standortbasierten Entertainment-Anbietern, die laut den Void-Machern an Ticketschwund leiden. “Egal ob es ein Themenpark ist, ein Einkaufszentrum oder ein Kino, sie verlieren alle Kunden. Sie suchen nach neuen Attraktionen”, sagt


MIXEDCAST #172: Half-Life: Alyx und Oculus Link Test |
Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.