Virtual Desktop: Neues Update behebt Latenzprobleme

Virtual Desktop: Neues Update behebt Latenzprobleme

Ein neues Beta-Update für Virtual Desktop behebt Latenzprobleme mit AMD-Grafikkarten und bringt viele weitere Verbesserungen.

Das nächste Update für die beliebte VR-Streaming-App Virtual Desktop steht als Test-Version zum Download bereit. Entwickler Guy Godin veröffentlichte gestern auf seinem Discord-Server die Release Notes zur Beta-Version des Updates 1.29.3.

AV1-Latenz bei AMD-GPUs verbessert

Version 1.29.3 behebt vor allem ein Problem, das mit dem Virtual Desktop-Update für Meta Quest 3 einherging. Das Update führte unter anderem die Unterstützung von AV1-Codecs ein. Dabei kam es jedoch in einigen Fällen zu Latenzproblemen mit AMD GPUs der 7000er Serie.

Die Release-Notes in der Übersicht

  • Verbesserte AV1-Leistung mit AMD
  • Verbesserte SSW-Qualität auf Quest
  • Hinzufügen einer benutzerdefinierten OpenXR Runtime namens VDXR auf der PC-Seite, die bis zu 10 Prozent mehr Leistung bietet
  • OpenXR Runtime-Auswahl im Streamer-Fenster hinzugefügt (automatisch, SteamVR oder VDXR)
  • Schaltfläche „Spiel beenden“ im Virtual Desktop-Menü für Nicht-SteamVR-Spiele hinzugefügt
  • Die reguläre AV1-Codec-Option wurde entfernt (nur noch AV1 10-bit verfügbar)
  • Kompatibilität mit vielen Spielen aus dem Rift-Store behoben: Pistol Whip, Onward, Population: One, Zenith, etc.
  • Probleme mit der Wiederherstellung von Audiogeräten und der Änderung der Monitorauflösung beim Herunterfahren / Neustart des Computers in VR behoben
  • Fehlerhafte Anzeige von 5 GHz / 7 GHz in der Registerkarte „Computer“ / im Leistungs-Overlay bei Verwendung des 6-GHz-Bands behoben
  • Die Head-Lock-Funktion funktioniert nun auch, wenn man sich im Spielraum bewegt
  • Behebung der Ränder des Sichtfeldes bei Quest 3

Virtual Desktop: So installiert ihr das Beta-Update

Bis zur Veröffentlichung des Updates dürfte es nicht mehr lange dauern. Wollt ihr es in der Beta-Version schon jetzt testen, geht folgendermaßen vor:

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

  • Für Meta Quest-Headsets: Öffnet die Shop-Seite der VR-App, scrollt nach unten und stellt unter „Version und Versionshinweise“ auf BETA: 1.29.3.01.27.1. um. Beim Nutzen der App solltet ihr anschließend die Beta-Version des Updates installieren können.
  • Installiert anschließend die Beta-Version (Installations-Link) des Virtual Desktop-Streamers auf eurem PC.

Nutzt ihr Pico Neo 3, Pico 4 oder HTC Vive-Headsets, könnt ihr das Beta-Update über Github herunterladen installieren.

Quellen: Discord