Trails of Wonder: Samsung lockt mit neuer AR-App in die Natur

Trails of Wonder: Samsung lockt mit neuer AR-App in die Natur

Die neue AR-App „Trails of Wonder“ von Samsung ermöglicht ein fantastisches Outdoor-Erlebnis und lässt die Grenzen zwischen den Welten verschwimmen.

FAKTEN

Samsung hat eine neue AR-App namens „Trails of Wonder“ veröffentlicht, die Nutzer:innen ein besonderes Outdoor-Erlebnis bietet, bei dem sich reale und fantastische Elemente vermischen. Die App besteht aus einem dreiteiligen Abenteuer, das Menschen motivieren soll, Zeit in der Natur zu verbringen – sei es für kurze Spaziergänge, Wochenendausflüge oder Familienwanderungen.

In Zusammenarbeit mit der Outdoor-App Komoot hat Samsung 72 reale Wanderrouten in Deutschland zusammengestellt, die in Trails of Wonder genutzt werden können. Die App ergänzt das Smartphone-Kamerabild der Nutzer:innen mit virtuellen Elementen wie mystischen Wesen, die eine individuelle Umgebung erschaffen.

Begleitet von einer digitalen KI-Drohne bewegen sich Spieler:innen durch drei Welten: „Into the Wild“ lässt sie die Natur neu entdecken, „Mystic Valley“ wartet mit magischen Momenten und legendären Wesen auf und „Garden of Peace“ dreht sich um Achtsamkeit und Balance. Nutzer:innen erfüllen Fotoaufträge, sammeln Punkte und erhalten eine KI-gestützte Auswertung ihrer Bilder.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

KONTEXT

Mehr neue Smartphone-AR-Features

Auch Samsungs XR-Partner Google hat kürzlich neue Augmented Reality-Features angekündigt und integrierte AR-Inhalte ausgewählter Partner direkt in Google Maps. Im Rahmen eines Pilotprogramms wurden diese georäumlichen AR-Erlebnisse über Street View und Google Lens auf dem Smartphone verfügbar gemacht. Nutzer:innen können sie an Points of Interest in ihrer Nähe aufrufen oder aus der Ferne in Street View erkunden.

Weiterhin kündigte Google Updates für seine AR-Entwicklungswerkzeuge Geospatial Creator und ARCore an. Geospatial Creator ist nun für alle Entwickler:innen in Adobe Aero und Unity verfügbar und bietet Verbesserungen bei Lokalisierungsgeschwindigkeit und Ankergenauigkeit. Die ARCore Geospatial API wird auch in Indien eingeführt.

Quellen: Google Play Store