Neue AR-Inhalte für Google Maps, ARCore & Geospatial Creator bekommen Updates

Neue AR-Inhalte für Google Maps, ARCore & Geospatial Creator bekommen Updates

Google Maps zeigt bald neue AR-Erlebnisse an interessanten Orten an. Zudem kommen Updates für Geospatial Creator und ARCore.

FAKTEN

Google hat auf der I/O 2024 ein Pilotprogramm angekündigt, das AR-Inhalte ausgewählter Partner in Google Maps präsentiert. Die Plattform wird die Geospatial AR-Inhalte in Street View und über Google Lens auf dem Smartphone anzeigen.

Um auf die AR-Erlebnisse zuzugreifen, müsst ihr lediglich einen Ort in Google Maps aufrufen. Wenn für den ausgewählten Point of Interest AR-Inhalte verfügbar sind und ihr euch in der Nähe befindet, tippt auf das Bild mit der Aufschrift "AR-Erlebnis" und richtet das Smartphone wie bei Google Lens aus.

Bei der Erkundung eines Ortes aus der Ferne lässt sich dasselbe AR-Erlebnis auch in Street View anzeigen. Die Erlebnisse können zudem über einen Deep-Link oder QR-Code in sozialen Medien geteilt und verstärkt werden.

Das Early-Access-Programm startet später in diesem Jahr als sechsmonatiges Pilotprojekt in Singapur und Paris. Google arbeitet unter anderem mit dem Singapore Tourism Board und Google Arts & Culture zusammen, um Anwendungsfälle zu entwickeln, die zeigen, wie Partner die breiteste und relevanteste Zielgruppe erreichen können.

Updates für ARCore und Geospatial Creator

Google kündigte ebenfalls an, dass Geospatial Creator in Adobe Aero ab sofort für alle Entwickler:innen weltweit verfügbar ist und die Lokalisierungsgeschwindigkeit und Ankergenauigkeit verbessert wurden.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Seit Anfang des Jahres können Entwickler:innen mit Geospatial Creator in Unity Anker mithilfe von C# im großen Maßstab erstellen und anpassen. Die Places API von Google Maps Platform ermöglicht es ab sofort, Inhalte einmal zu erstellen und an allen gewünschten Orten zu verankern. Zu guter Letzt wird die ARCore Geospatial API nun auch in Indien verfügbar sein.

KONTEXT

Google setzt bei der I/O 2024 stark auf AR und KI

Auf der Google I/O 2024 zeigte das Unternehmen auch einen Datenbrillen-Prototyp mit integriertem KI-Assistenten namens Project Astra. Dieser multimodale Assistent kann kontinuierlich alles registrieren, was er sieht und hört und kontextsensitiv darauf reagieren. Unklar ist jedoch, wie ernst es Google mit der Datenbrille ist.

Im Vergleich zu den Vorjahren spielt VR auf der I/O 2024 kaum noch eine Rolle. Schon 2019 fehlte das Thema fast völlig im Programm. Stattdessen setzt Google voll auf Künstliche Intelligenz als Kerntechnologie des Unternehmens.

Quellen: Google for Developers