Schon länger ist bekannt, dass ein oder mehrere VR-Spiele zur beliebten Zombie-Saga in Arbeit sind. Nun wurde ein erster VR-Titel offiziell angekündigt.

The Walking Dead: Saints & Sinners spielt in den überfluteten Überresten von New Orleans. Spieler kämpfen sich durch die verwüsteten Viertel der Stadt und bekommen es dabei mit anderen Überlebenden zu tun.

Das VR-Spiel scheint den Schwerpunkt auf die Geschichte statt auf Gefechte zu setzen, denn Zombies sollen nur eine untergeordnete Rolle spielen. Das stünde im Einklang mit einer früheren Ankündigung: Im Juni 2017 hieß es, dass Spieler  mittels kontextbasierter Interaktionssysteme auf den Verlauf der Handlung Einfluss nehmen können. Das erinnert an die storylastige Walking-Dead-Spielereihe für den Monitor.

“Bei The Walking Dead geht es um komplexe moralische Entscheidungen und wie der Spieler handelt”, sagte Dan Murray von Skybound Entertainment, dem Medienunternehmen des Serienschöpfers Robert Kirkman. Laut Murray soll der VR-Titel digitalisierte Schauspieler statt animierte Figuren einsetzen.

Der Trailer erscheint bald

Entwickelt wird Saints & Sinners von Skydance Interactive, das erst kürzlich das VR-Mechspiel Archangel: Hellfire für HTC Vive und Oculus Rift herausbrachte. Erscheinen soll das…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.