Der Blick durch die VR-Brille verspricht virtuelle Reisen an Orte, die man normalerweise nicht zu Gesicht bekommt. Ein originales Filmset der Star-Wars-Saga gehört sicherlich in die Liste solcher Orte.

Am 16. Dezember ist es so weit und der neue Star-Wars-Film “Rogue One” startet in den Kinos. Die weit, weit entfernte Galaxie kommt vorab schon etwas näher, sofern man eine VR-Brille wie Google Cardboard oder Daydream View besitzt.

Das People Magazine des Time Verlags präsentiert einen exklusiven 360-Blick hinter die Kulissen des Filmsets. Kommentiert wird das Video vom Regisseur Gareth Edwards. Er nimmt uns mit nach London in die Pinewood Studios, wo eine Actionszene auf dem Planeten Jedha abgedreht wurde. In der kurzen Sequenz steht man mit der Filmcrew mitten in der Kulisse, wenn Kämpfer der Rebellen imperiale Sturmtruppen überfallen.

Damit es in alle Richtungen was zu sehen gibt, wurden die Darsteller angewiesen, durchgehend zu schauspielern. “Wir wollten, dass es sich so immersiv wie möglich anfühlt, als wäre man vor Ort in einem Kampfgebiet”, sagt Edwards.

Ob das gelingt, kann man selbst beurteilen, indem man sich die LiveVR-App des Time-Magazins für Android oder iOS herunterlädt. Das knapp vierminütige 360-Video kann man mit der App kostenlos ansehen, sowohl auf dem herkömmlichen 2D-Display als auch mit einer Smartphone-Brille.

Das Making-of ist bereits die zweite Promoaktion in 360-Grad im Vorfeld des Kinostarts. Mitte November veröffentlichte das ILMxLab, Disneys Labor für immersive Inhalte, den 360-Kurzfilm “Recon” (im Video unten). Für knapp zwei Minuten nimmt man im Cockpi…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Deepfake Trends, VR-Roboter und Focals-Fail | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.