Kaum ein Filmuniversum ist so prominent in der VR-Brille vertreten wie Star Wars. Die neuste Produktion heißt “Recon”, ist in 360-Grad und mit einer rekordverdächtigen Auflösung von 8K samt stereoskopischem 3D-Effekt gerendert.

Kabetec VR-Brille

In Recon nimmt man für knapp zwei Minuten im Cockpit eines X-Wings Platz, entdeckt den ikonischen Todesstern des Imperiums und liefert sich ein Lasergefecht mit einem Sternzerstörer und einigen Tie-Abfangjägern. Das Cockpit ist aufwendig gestaltet und dank der hohen Auflösung in Kombination mit dem 3D-Effekt entsteht trotz fehlender Interaktivtät ein Mittendrin-Gefühl. Die Geschichte des kurzen Videos soll in direkter Verbindung mit dem kommenden Star-Wars-Kinofilm “Rogue One: A Star Wars Story” stehen.

Recon kann man via Youtube mit allen gängigen VR-Brillen ansehen. Besitzer von Gear VR müssen den Umweg über den VR-Browser nehmen, der kostenlos bei Oculus Home verfügbar ist. Nutzer der PC-Brillen HTC Vive und Oculus Rift sind auf einen externen Youtube-Player wie Virtual Desktop angewiesen. Nativ läuft das Video mit der Youtube-App für Android und iOS und kann mit jeder beliebigen VR-Brille fürs Smartphone angesehen werden.

Viele VR- und AR-Inhalte für Star-Wars-Fans in Planung

Produziert wurde das kurze Video vom ILMxLab, das Disneys Star-Wars-Aktivitäten für Virtual und Augmented Reality bündelt. Recon ist nur ein Vorgeschmack auf das, was das Studio für die Zukunft plant. Neben einer Content-Kooperation mit Magic Leap, dem Hersteller einer mysteriösen Augmented-Reality-Brille, arbeitet das Labor von Lucasfilm an einem ausgewachsenen Virtual-Reality-Erlebnis über Darth Vader.

Das soll die Bezeichnung “VR-Film” wirklich verdienen, da es nicht allein aus der Perspektive einer Kameralinse gefilmt wird, sondern räumliche Bewegung und Interaktion bietet. So…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.