Philip K. Dick ist neben Jules Verne der vielleicht einflussreichste Science-Fiction-Autor der Literaturgeschichte. Jetzt wird eines seiner Werke in die Virtual Reality portiert.

Kabetec VR-Brille

Dick erzählte statt Heldengeschichten meist Zukunftsvisionen, viele davon düster. Mit seinen teils sehr ausgefallenen Romanen und Kurzgeschichten inspirierte der Schriftsteller Filme wie Bladerunner, Minority Report oder Total Recall – und viele mehr.

Jetzt portiert das kanadische Produktionsstudio Secrect Location seine Kurzgeschichte “The Great C” in ein neues Format, das Dick wohl sehr gefallen würde: Als VR-Film aufbereitet, erscheint die Story im vierten Quartal für Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR. Erstmals vorgestellt wird die VR-Adaption auf den Filmfestspielen in Venedig (29. August bis 8. September 2018).

The Great C erzählt die Geschichte einer Restmenschheit in einer postapokalyptischen Welt, die von der titelgebenden Super-KI kontrolliert wird.

Eine Super-KI überwacht die Welt.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.