In diesen Tagen findet in Utah das Sundance-Filmfestival statt. Auch Virtual Reality ist seit dem letzten Jahr ein großes Thema und es gibt zahlreiche VR-Demos und 360-Filmprojekte, die dort vorgestellt werden.

Kabetec VR-Brille

Eine der VR-Demonstrationen ist “Real Virtuality”, eine Virtual-Reality-Installation, die mit mehreren VR-Brillen gleichzeitig genutzt werden kann und im ganzen Raum stattfindet. Innerhalb kürzester Zeit beamen sich die beiden Demonstratoren aus einem Raumschiff in eine futuristische Stadt und weiter in ein unterirdisches Höhlensystem.

Bewegungen der Nutzer werden von einem Motion-Capture-System, das mit Infrarotkameras arbeitet, eingefangen und auf einen virtuellen Avatar übertragen. So ist der Nutzer mit einer glaubhaften Repräsentation seines eigenen Körpers physisch komplett in der virtuellen Welt präsent. Zusätzlich können auch reale Objekte vom Trackingsystem erfasst und so mit in die Erfahrung eingebunden werden. Das Konzept erinnert an die VR-Spielhalle “The Void”.

Real Virtuality: The Void aus der Schweiz.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.