Quest 3 Elite Strap mit Batterie im Test: Viel zu teuer und kaputt

Quest 3 Elite Strap mit Batterie im Test: Viel zu teuer und kaputt

Ich habe den überteuerten Quest 3 Elite Strap mit Batterie getestet. Von Anfang an war der Wurm drin.

Die Idee ist super: Eine bequeme Kopfhalterung, an der am Hinterkopf eine dicke Batterie angebracht ist, die die Nutzungsdauer der Quest 3 verdoppelt. Das ist das Versprechen des Quest 3 Elite Strap (Riemen) mit Batterie.

Gegenwärtig kann ich aber nur davor warnen, das sündhaft teure Zubehör für die Quest 3 zu kaufen.

Hier kommen meine Gründe.

Quest 3 Elite Strap mit Batterie: Das Konzept

Der Elite Strap für die Quest 3 ist exakt der gleiche, wie schon für die Quest 2. Geändert hat sich nur die Halterung direkt an der XR-Brille, weshalb der Strap für die Quest 2 nicht an die Quest 3 passt.

Der große Vorteil des Elite Strap ist die Hinterkopfhalterung, die auf einem breiten, weichen und ovalen Gummiring besteht, der sich aufgrund seiner Elastizität hervorragend an verschiedene Hinterkopfformen anpasst. Für mich ist diese Konstruktion eine der bequemsten, die je für VR-Brillen gebaut wurden.

Quest 3 mit Elite Strap mit Batterie. | Bild: Meta

Der Elite Strap mit Batterie fügt eine Batterie mit einer Kapazität von 2.330 mAh hinzu, was in etwa einer Verdopplung der Standard-Laufzeit der Quest 3 von rund zwei Stunden entspricht. Ein kurzes USB-C-Kabel verbindet die Zusatzbatterie mit der Quest 3.

Ist sie angeschlossen, bekomme ich in der Quest 3 eine Mitteilung über die verlängerte Batterielaufzeit und ein „Dach“ über der Batterieanzeige im Quest-3-Menü zeigt die Zusatzbatterie an. Wenn ich mit dem Touch-Plus-Controller über die Batterie fahre, zeigt es dort die verbleibende Kapazität für Quest 3 und Zusatzbatterie an.

Soweit die Theorie.

Quest 3 Elite Strap mit Batterie: Die Umsetzung

In der Praxis hat das schon zu Beginn nicht funktioniert. Zwar kam die Meldung über die angeschlossene Zusatzbatterie, aber die Anzeige fehlte und nach zwei Stunden bekam ich die Nachricht, ich möchte doch bitte die Quest 3 aufladen.

Nachdem ich die Elite-Strap-Batterie und die Quest 3 getrennt voneinander (nicht über die Ladestation) aufgeladen hatte, funktionierte es plötzlich. Drei Ladungen konnte ich „verspielen“ und jeweils gut vier Stunden Spielzeit genießen.

Doch das hörte ganz plötzlich auf. Wenn ich den Elite Strap mit Batterie jetzt anschließe, bekomme ich wieder die Nachricht, dass die zusätzliche Batterielaufzeit zur Verfügung steht, aber die Anzeige fehlt und es erfolgt keine Aufladung.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Auch nach mehrmaligen Lade-Versuchen bleibt das Problem bestehen: Die Batterie funktioniert nicht mehr.

Kollege Josef hat das gleiche Problem und Reddit sowie das Meta-Forum sind voll von solchen Berichten. Das Magazin RoadToVR stellte in einer Twitter/X-Umfrage fest, dass 43 Prozent der Befragten Probleme mit diesem Zubehör hatten.

Quest 3 Elite Strap mit Batterie: Zurückschicken oder nicht?

Einige tauschten den Elite Strap mit Batterie mehrfach um, bis es irgendwann funktionierte. Meta kennt das Problem offenbar – auf unsere Anfrage über die deutsche Agentur kam bis heute keine Antwort. Der Meta-Support antwortet aber RoadToVR wie folgt:

„Obwohl wir normalerweise RMA (Return Merchandise Autorisation) für defekte Geräte anbieten, kann der Austausch des Straps das Problem nicht unbedingt lösen. Wir sind uns des Problems bewusst, dass der Meta Quest 3 Elite Strap mit Batterie vom Headset nicht erkannt wird oder nicht geladen werden kann. Unser Technikteam arbeitet aktiv an einer Lösung für dieses Problem. Sobald sie eine Lösung gefunden haben, werden wir euch ein Update geben.“

Ihr könnt also entweder warten, bis ein solches Update kommt, wenn eine Lösung gefunden wird oder euer Geld zurückverlangen, was etwa über Amazon problemlos funktionieren sollte – schließlich ist das Ding defekt. Falls die Hardware ein signifikantes Problem aufweist und eine revisionierte Version erscheint, könnt ihr dann auch im Rahmen der gesetzlichen Garantie einen Umtausch vornehmen.

Alternativen zum Quest 3 Elite Strap mit Batterie

Ich bin auf den normalen (ebenfalls völlig überteuerten) Elite Strap (Amazon) umgestiegen und verlängere die Lebensdauer der Quest-3-Batterie mit einer Powerbank. Die trage ich in einem Sportgürtel (Amazon) auf dem Rücken und verbinde sie mit dem USB-C-Ladekabel der Quest 3 mit der XR-Brille. Das Kabel lässt sich zwischen dem ovalen Gummiring und dem weißen Kunststoffrahmen des Elite Strap hindurchführen und verläuft dadurch am Rücken, ohne dass das Kabel auffällt oder stört.

Sportgürtel mit Powerbank und weißem UB-C-Kabel auf einem Tisch.

Mit dieser simplen und günstigen Variante lässt sich die Lebensdauer der Quest 3 ohne Komforteinbuße enorm erhöhen. | Bild: MIXED

Meine Powerbank hat eine Kapazität von 20.000 mAH (Amazon) und über USB-C einen Output von 65W (deutlich mehr als die 17,9 W der Elite-Strap-Batterie). Durch den hohen Output wird die Quest 3 schneller geladen als sie durch Nutzung entladen werden kann. Die Powerbank bringt mindestens 6 Stunden zusätzliche Spielzeit (die volle Laufzeit konnte ich bislang nicht testen)  – deutlich mehr als die Elite-Strap-Batterie bietet.

Ich kann euch nur empfehlen: Probiert das mal aus. Es ist viel günstiger, der Aufwand ist nur wenig höher (Sportgürtel umlegen, Kabel anschließen) und die Powerbank könnt ihr zudem auch noch für andere Einsatzzwecke verwenden.

Es gibt auch Straps von Drittherstellern, allerdings haben wir noch keine getestet und können deshalb derzeit keine empfehlen.

Quest 3 Elite Strap mit Batterie kaufen

Der Elite Strap mit Batterie ist aktuell nicht im Meta Quest Store und auch nicht auf Amazon erhältlich.

Quellen: RoadToVR