Pokémon Smile soll Kinder spielerisch zur Zahnpflege motivieren. Die Augmented Reality-App steht ab sofort kostenlos für iOS und Android-Geräte zur Verfügung.

Mit Pokémon Go ist Niantic im Jahr 2016 ein Riesenerfolg und massenwirksamer Vorstoß mit Augmented Reality gelungen. Nun holt Rechteinhaber The Pokémon Company zum nächsten AR-Streich aus – und richtet sich damit vor allem an ganz kleine Trainer.

Mit AR-App Pokémon Smile zum Siegerlächeln

In Pokémon Smile tun sich Spieler mit ihren Lieblings-Pokémon zusammen und schützen andere Taschenmonster mit der Zahnbürste vor Karies verursachenden Bakterien.

Die geretteten Pokémon lassen sich bei adäquater Zahnpflege sogar fangen und getreu dem Serienkonzept in die persönliche Sammlung aufnehmen. Regelmäßige Dentalpflege wird derweil durch Medaillen belohnt.

Über 100 Monster sollen sich in Pokémon Smile dem persönlichen Pokédex hinzufügen lassen – darunter so Fan-Lieblinge wie Pikachu, Bisasam und Pummeluff. Darüber hinaus lassen sich verschiedene Mützen freischalten, die Kids beim Zähneputzen ihrem AR-Ebenbild aufziehen können. Zudem erlaubt die App das Anfertigen von Schnappschüssen, die sich anschließend mit lustigen Stickern dekorieren lassen.

Pokémon Smile geht spielerisch und hilfreich zu Werke: So erhält der Spieler während und nach der Zahnreinigung Expertenhinweise für richtiges Zähneputzen und kann zudem die gewünschte Zahnputzdauer einstellen. Optional verfügbar sind ebenfalls bis zu drei Erinnerungen am Tag, wenn es mal wieder an der Zeit ist, die Zahnbürste zu schwingen.

Pokémon Smile ist gratis für iOS- und Android-Geräte verfügbar. In-App-Käufe gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Weiterlesen zum Thema Pokémon:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: So steht es um VR-Gaming | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.