Update vom 18. Juli 2018:

Gnog ist nun auch für HTC Vive und Oculus Rift bei Steam (8,19 Euro) und für Oculus Rift (9,99 Euro) und Oculus Go (4,99 Euro) im Oculus Store erschienen.

Eine AR-Version des Titels ist im App Store für iOS erhältlich und kostet 4,99 Euro (siehe Testbericht).

Ursprünglicher Artikel vom 15. Mai 2017:

Playstation VR: Eine lebendige Spielzeugwelt – “GNOG” ausprobiert

“Noggin” ist englischer Jargon und bedeutet soviel wie Kopf. In “Gnog” hat man es gleich mit einer ganzen Reihe von Köpfen zu tun. Genauer: Mit Spielzeugköpfen. Diese lassen sich öffnen und geben einen Blick in wundersame Mikrokosmen frei. Klingt seltsam? Macht nichts. Denn Gnog ist eine wundervolle audiovisuelle Erfahrung, deren Charme sich mit Worten nur schwer beschreiben lässt.

Nach “Statik” ist mit Gnog binnen kurzer Zeit ein weiteres Rätselspiel für Playstation VR erschienen. Auch in Gnog muss man mit merkwürdigen Kästen experimentieren, um voranzukommen. Damit erschöpfen sich die Ähnlichkeiten zwischen den Spielen bereits.

In puncto Stimmung könnten die Spiele nicht unterschiedlicher sein. Im direkten Vergleich wirkt Gnog wie der le…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Deepfake Trends, VR-Roboter und Focals-Fail | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.