Gute Jump’n’Runs für Virtual Reality kann man an einer Hand abzählen. Mit “Astro Bot: Rescue Mission” sorgt Sony für den dringend benötigten Nachschub. 

Spiele wie Lucky’s Tale, Kin, Witchblood und jüngst Moss haben gezeigt, dass Plattformer in der Virtual Reality mindestens ebenso gut funktionieren wie auf einem 2D-Bildschirm. Da man durch die VR-Brille gesehen mitten in der Spielwelt sitzt, wirken die Landschaften und Dioramen zudem noch unmittelbarer und lebendiger.

Die US-Seite UploadVR konnte Astro Bot ausprobieren und zeigt sich begeistert von den VR-typischen Stilmitteln, die das Gefühl physischer Präsenz verstärken. So müssen sich Spieler wie in Kin (siehe Testbericht) mit dem Kopf im Raum bewegen, um den Laufwegen der Spielfigur zu folgen und mit Kopfst…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: VR-Partys und Mario Kart AR | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.