Gute Nachricht für VR-Kreative: Googles beliebte VR-Mal-App “Tilt Brush” kommt für Oculus Quest.

Tilt Brush ist das Microsoft Paint der Virtual Reality: So wie Microsofts Malprogramm den PC-Monitor für jedermann zur Leinwand macht, verwandelt Tilt Brush seit 2015 die Virtual Reality in einen 3D-Zeichenraum.

Gemalt wird mit virtuellem Pinsel und Farbe, aber auch Licht und animierte Materialien wie Feuer, Schnee oder Dampf können in ein Kunstwerk eingebaut werden. So entstehen lebendig wirkende und plastische 3D-Szenen, die man von allen Seiten betrachten kann.

Die Handhabung ist erstaunlich intuitiv: Jeder kann einen Pinsel in die Hand nehmen und Farbe im Raum verteilen.

Google erkannte früh das Potenzial der Anwendung und kaufte das Entwicklerstudio Skillman & Hackett im April 2015. Seitdem wird Tilt Brush kontinuierlich verbessert und erweitert: War das Programm anfangs funktional auf dem Niveau des eingangs erwähnten MS Paint, ist es mittlerweile eher das Photoshop der VR.

Längst erstellen talentierte VR-Künstler nicht mehr nur einfache 3D-Zeichnungen, sondern ganze Welten samt interaktiver Elemente.

[video width="1280" height="720" mp4="https://mixed.de/wp-content/uploads/2019/04/oculus_quest_hel…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.