Update vom 27. Juni 2019:

Die Oculus-Quest-Version von Anne Frank House VR ist ab sofort kostenlos im Oculus Store erhältlich.

In der komplett überarbeiteten Version der VR-Erfahrung kann man sich zum ersten Mal frei in Anne Franks Versteck bewegen (siehe Trailer). In der Version für Oculus Rift, Oculus Go und Samsung Gear VR ist das nicht der Fall.

Mein Test der Oculus-Go-Version steht hier. Außerdem diskutieren wir die App in unserem Podcast Folge #98.

Update vom 12. Juni 2019:

Das Entwicklerstudio Force Field Entertainment kündigt eine Roomscale-Version der Anne-Frank-Erfahrung für Oculus Quest an. Sie soll bald erscheinen.

Update vom 12. Juni 2018:

Anne Frank House VR ist ab sofort kostenlos im Oculus Store für Oculus Rift, Oculus Go und Samsung Gear VR erhältlich.

Die VR-Erfahrung liegt in sieben Sprachen vor (Niederländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Portugisiesch, Hebräisch) und bietet einen VR-Rundgang sowie einen Story-Modus. In letzterem hört man beim Durchwandern der Räume Ausschnitte aus Anne Franks Tagebuch.

Mehr Informationen sowie Bilder gibt es in der Ankündigung im Oculus-Blog.

Ursprünglicher Artikel vom 11. Juni 2018:

Oculus ermöglicht virtuellen Rundgang durch Anne Franks Versteck

Am 12. Juni 2018 hätte Anne Frank ihren 89. Geburtstag gefeiert. Oculus widmet dem von Nazis ermordeten deutsch-jüdischen Mädchen eine VR-Erfahrung, die VR-Nutzer durch das originalgetreu rekonstruierte Versteck der Franks führt.

Mehr als zwei Jahre verbrachten die Franks in ihrem Versteck in der Prinsengracht 263, bevor sie an die Gestapo verraten, verhaftet und nach Auschwitz deportiert wurden. Anfang 1945 starb die 15-jährige Anne Frank im KZ Bergen-Belsen. Otto Frank überlebte als Einziger der Familie und rettete das von seiner Tochter verfasste Tagebuch, das heute eines der bekanntesten und bewegendsten Zeugnisse des Holocaust ist.

Das Anne-Frank-Haus feiert den 89. Geburtstag mit der Veröffentlichung der VR-Erfahrung “Anne Frank House VR”. Das VR-Erlebnis wurde vom niederländischen VR-Studio Force Field (“Pet Lab”, “Coaster Combat”, “Landfall”) in Zusammenarbeit mit dem Anne-Frank-Haus entwickelt. Finanziert wurde das Projekt von Oculus.

Die VR-Erfahrung soll zeitnah für Oculus Rift, Oculus Go und Samsung Gear VR erscheinen. Sie nimmt VR-Nutzer mit auf einen Rundgang durch das Versteck Anne Franks und der sieben anderen Bewohner des Hinterhauses. Die Tour dauert 25 Minuten und führt durch jeden Raum des Verstecks.

Die Räumlichkeiten und Inneneinrichtung sind für die VR-Erfahrung originalgetreu rekonstruiert worden.

Mehr lesen zum Thema:

| Featured Image: Oculus | Source: Venturebeat

MIXED-Podcast #150: Valve Index und Apples AR-Augen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.