Der Flughafen Berlin-Tempelhof war einer der ersten Flughäfen in Deutschland. Schon 1923 hoben dort die ersten Linienflugzeuge ab. Eine ZDF VR-App führt spielerisch in die Geschichte des im Oktober 2008 geschlossenen Flughafens ein.

In der ZDF-Produktion “History360°-Tempelhof” hilft man dem Geister-Mädchen Hanna, das seine Eltern sucht. Gemeinsam mit dem Kind durchwandert man die unterirdischen Bunker, Verstecke und Hallen des historischen Flughafens und entdeckt geschichtsträchtige Objekte oder klassische Flugzeugmodelle.

Auf der Tonspur sowie mittels historischer Filmprojektionen erfährt man mehr über die Hintergründe des Geländes, Berlins und des Kalten Kriegs. Hannas Geschichte basiert laut ZDF-Beschreibung auf einer wahren Begebenheit.

Digitaler Betreuer ist der kleine Flugroboter Victor, der bei der Lösung der einfach gehaltenen spielerischen Elemente unterstützt, indem er Hinweise gibt. Ergänzend zum Spielmodus gibt es eine Museumstour durch die verschiedenen Räume.

Der Hilfsroboter Victor zeigt euch den Weg. Bild: ZDF

Der Hilfsroboter Victor zeigt euch den Weg. Bild: ZDF

Photogrammetrie für Realraum-Digitalisierung

Technisch wurde die VR-Umgebung laut ZDF unter anderem mittels Photogrammetrie umgesetzt, also aus zahlreichen Fotos digital rekonstruiert. Die Texturen sind allerdings nicht ganz so scharf, wie man es beispielsweise von den WDR-VR-Produktionen zum Kölner Dom oder einem Steinkohlebergbau kennt.

Die VR-Rekonstruktion der Abflughalle. Bild: ZDF

Die VR-Rekonstruktion der Abflughalle. Bild: ZDF

Die Bedienung ist mitunter etwas umständlich, steht dem Erkundungsgang aber letztlich nicht im Wege. Gut gelungen sind die räumlichen Klangeffekte. Erforscht wird das Gelände mittels Teleportation.

Abseits der Technik gibt es inhaltlich viel zu entdecken: Wer sich für die Geschichte des Flughafens und des Kalten Kriegs interessiert, darf sich auf eine detaillierte Reise in die Vergangenheit freuen.

“History 360° bietet einen völlig neuen medialen Zugang zu historischen Themen und Schauplätzen. Ein außergewöhnliches Virtual-Reality-Projekt mit dem Potential, auch jüngere Menschen für Zeitreisen in die Geschichte zu begeistern”, sagt ZDF-Intendant Thomas Bellut.

History360°-Tempelhof gibt es ab sofort kostenlos bei Steam für HTC Vive und Oculus Rift sowie als 360-Grad-Erfahrung für neuere Android-Smartphones und iPhones.

Weitere 360-Grad-Projekte des ZDF sind hier verfügbar.

Weiterlesen über VR-Bildung:


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen