Montreal in VR: Reise in Kanadas Kulturhauptstadt

Montreal in VR: Reise in Kanadas Kulturhauptstadt
Sponsored Post

Ihr wolltet schon immer mal nach Kanada? Dann müsst ihr unbedingt Montreal besuchen, wie diese VR-Erfahrung beweist.

Eine der großen und nach wie vor stark unterschätzten Stärken der Virtual Reality ist es, den Nutzer von der heimischen Couch aus in Sekunden an andere, reale Orte zu verfrachten.

Dort können wir uns in 360 Grad umsehen, berühmte Orte erkunden oder das zukünftige Hotel bzw. dessen Umgebung in Augenschein nehmen. Virtuelle Trips in angesagte Städte sind außerdem eine gute Möglichkeit, potentielle Urlaubsorte auszukundschaften.

___STEADY_PAYWALL___

Magenta VR bringt euch in dieser Woche eine virtuelle Reise in die kanadische Hauptstadt Montreal.

Stadt-Distrikte wie aus einem Film

Die kanadische Großstadt im Südwesten der Provinz Quebec beherbergt rund 1,8 Millionen Einwohner. Nimmt man den Großraum dazu, sind es sogar über vier Millionen. Montreal gilt als Kulturhauptstadt Kanadas: Viele verschiedene Bevölkerungsgruppen tragen zu einem bunten Stadtbild bei.

Blick auf Gebäude von Montreal

Blick über Montreal. BILD: Céline Chamiot-Poncet

Die 360°-Reiseerfahrung bringt uns in diese pulsierende Metropole und zeigt uns einige der schönsten Ecken der Stadt. So dürfen wir dem geschäftigen Treiben in der historischen Altstadt zusehen oder werden in die Ville Intérieure im Distrikt Centre Ville, dem Mittelpunkt der Stadt, entführt.

Dabei handelt es sich um eine sagenhafte Unterstadt voller Läden, Restaurants, Kinos und mehr auf einer Fläche von zwölf Quadratkilometern. Alles komplett unterirdisch! Das allein rechtfertigt schon eine Reise, aber Montreal hat noch viel mehr zu bieten.

Beeindruckende Kirchen und imposante Museen

Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain (unter anderem bekannt für seine Geschichten rund um Tom Sawyer und Huckleberry Finn) sagte einmal scherzhaft über Montreal, man könne dort keinen Stein schmeißen, ohne ein Kirchenfenster zu zerschlagen. So ganz Unrecht hatte er damit nicht: Über 600 Kirchen und Gotteshäuser finden sich in der Stadt.

Dom von innen, in Montreal

In Montreal gibt es hunderte wunderschöne Kirchen. BILD: Kris Schulze

Auch in der Reiseerfahrung auf Magenta VR könnt ihr euch einige beeindruckende Kirchen von innen ansehen. Darunter auch die Notre-Dame de Montréal, in der beispielsweise die Trauung der Sängerin Céline Dion stattfand.

Neben Glaubensgebäuden gibt es in der Stadt sehr viele Parks und Museen. Der Blick auf das riesige Umweltmuseum Biosphère im Parc Jean-Drapeau ist beispielsweise ein echter Augenöffner: Um das eigentliche Museum herum befindet sich eine kugelförmige Wabenkonstruktion aus Stahl mit einem Durchmesser von satten 76 Metern.

Ein Abstecher zum Olympiastadion von Montreal ist ebenfalls drin, wegen seiner besonderen Form auch als „The Big O“ bekannt. Neben der interessanten Form ragt vor allem der schiefe Turm des Stadions heraus – und zwar stattliche 175 Meter in die Höhe. Mit einer Seilbahn dürfen Besucher auf die Aussichtsplattform fahren und die grandiose Aussicht genießen.

Diese und noch eine Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten von Montreal bekommt ihr in dieser 360-Grad-Erfahrung aus nächster Nähe zu sehen. Und vielleicht macht es ja Lust auf einen echten Urlaub in der kanadischen Metropole?

Magenta VR könnt ihr hier herunterladen

Magenta VR ist die interaktive Plattform der Telekom für VR- und 360-Grad-Inhalte. Das kostenlose Angebot könnt ihr auf VR-Brillen wie Oculus Go und Lenovo Mirage Solo sowie mit Smartphones (iOS & Android) abrufen.

Das Angebot umfasst über 200 Videos aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Sport und Musik. Zusätzlich gibt es eine VR Lounge, in der sich Nutzer treffen und gemeinsam Videos anschauen können.

Weitere Informationen zu Magenta VR haben wir im verlinkten Artikel für euch bereitgestellt.