Meta Quest: Das VR-Whatsapp ist super nützlich

Meta Quest: Das VR-Whatsapp ist super nützlich

Die wenigsten Quest-Nutzer:innen wissen, dass es eine Whatsapp-Version für Meta Quest gibt. Die Installation lohnt sich aus vielen Gründen.

Whatsapp für Meta Quest ist relativ neu: Laut Quest-Store-Eintrag erschien die 2D-App im September 2023 ohne großes Tamtam.

Sie lässt sich wie jede andere VR-App im Quest Store finden und mit einem Klick installieren. Öffnet ihr sie zum ersten Mal, müsst ihr eure Telefonnummer eingeben und sie per Code mit eurem Smartphone verknüpfen. Entsprechende Anweisungen werden euch angezeigt. Falls ihr eine Meta Quest 3 verfügt, braucht ihr das Headset nicht einmal absetzen, da ihr das Smartphone-Display im Passthrough-Modus gut erkennen solltet.

Nach der Kopplung sind die meisten Whatsapp-Funktionen in der VR-Brille verfügbar. Dazu gehören laut Meta:

  • Statusmeldungen von Kontakten ansehen und darauf antworten
  • Chats lesen und mit Text- oder Sprachnachrichten beantworten
  • Sprachanrufe tätigen, annehmen und ablehnen
  • Sprachnachrichten abspielen
  • Bilder ansehen
  • Reaktionen senden sowie Sticker und GIFs verwenden

Solltet ihr für die Kommunikation mit Familie und Freunden wie ich hauptsächlich Whatsapp nutzen, dann erlaubt die 2D-App es euch, mit den wichtigen Menschen in eurem Leben in Kontakt zu bleiben, während ihr VR nutzt, was ein enormer Komfortgewinn ist. Messenger könnt ihr übrigens ebenfalls nativ im Quest Store herunterladen.

Meta Quest unterstützt zudem die Funktion, Smartphone-Benachrichtigungen in der VR anzeigen zu lassen. Auf Quest 3 funktioniert dieses Feature, Stand heute, aber nicht. Hoffentlich behebt Meta dieses Problem bald.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Einfacher Medientransfer mit VR-Whatsapp

Whatsapp für Meta Quest hat neben der Kommunikation noch eine weitere, nützliche Funktion: Ihr könnt Bilder und Videos vom Headset drahtlos an euer Smartphone, PC oder Mac verschicken, sofern ihr Whatsapp auf den jeweiligen Geräten installiert habt.

Mediendateien lassen sich normalerweise nur per USB-Kabel auf einen Rechner übertragen oder aufs Smartphone mit der Synchronisierungsfunktion der Meta-Quest-App. Beide Methoden sind recht umständlich.

Für das Versenden der Dateien via Whatsapp sendet ihr sie einfach an euch selbst. Whatsapp unterstützt diese Funktion seit rund einem Jahr. Das folgende einminütige Video führt euch durch die einzelnen Schritte und zeigt, dass ihr selbst große Videodateien (bis 2 GB!) auf diese Weise verschicken könnt. Wollt ihr die Bilder und Videos an einen PC oder Mac senden, dann installiert die Desktop-Version von Whatsapp auf dem Gerät eurer Wahl.

Quellen: