Meta Quest 3: Die Zeit ist reif für eine Sketchfab-App

Meta Quest 3: Die Zeit ist reif für eine Sketchfab-App

Meta Quest 3 schreit nach einer App, mit der man hoch detaillierte 3D-Modelle von Sketchfab in Mixed Reality bewundern kann.

Sketchfab ist die größte 3D-Modellbibliothek der Welt mit mehr als 5 Millionen hochwertigen 3D-Modellen (Stand: Dezember 2022), wobei man jedes fünfte kostenlos herunterladen kann. Von Fantasy-Schöpfungen, über hoch detaillierte 3D-Scans bis zu Objekten kulturellen, pädagogischen oder wissenschaftlichen Werts: Sketchfab ist eine faszinierende Plattform, die für jede und jeden etwas bereithält und zum Entdecken einlädt.

Bislang war die Wirkung der 3D-Modelle größtenteils auf Bildschirme und Leinwände beschränkt. Mit dem Aufkommen von Mixed-Reality-Headsets könnte man sie zum ersten Mal in voller Dreidimensionalität im eigenen Wohnzimmer bewundern. Ich denke hierbei an Geräte wie Meta Quest 3 und Apple Vision Pro.

Realistische 3D-Modelle anschauen: So könnte die Zukunft aussehen

Auf diese Idee kam ich, als ich kürzlich das folgende eindrückliche Beispiel für ein hochauflösendes AR-Modell im Wohnzimmer sah. Es stammt vom Start-up Simulon, das an einer VFX-App für iOS-Geräte arbeitet, mit der man digitale Objekte für filmische Zwecke in der Welt platzieren und aufzeichnen kann, einschließlich realistischer Ausleuchtung und Schattenwurf.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Das Beispiel visualisiert den Unterschied zwischen der Augmented-Reality-Vorschau und nachträglichem Offline-Cloud-Rendering für die fertige Szene. Mit Meta Quest 3 dürfte dieser hohe Detailgrad nicht erreicht werden können, aber selbst auf dem Niveau der AR-Vorschau wäre das Betrachten solcher 3D-Modelle faszinierend genug. Und die Technik wird ja immer besser.

Mit Figmin XR könnt ihr Sketchfab-Modelle anschauen

Einen Vorgeschmack gibt die Meta-Quest-App Figmin XR, mit der ihr euch bei Sketchfab anmelden und 3D-Modelle in euer Wohnzimmer holen könnt.

Die Sketchfab-Integration ist leider recht dürftig: Die Anmeldung ist umständlich, die Suchfunktion eingeschränkt und viele 3D-Modelle laden gar nicht oder nicht richtig, weil die Polygonzahl zu hoch ist und das Headset überfordert. Ich hatte noch keine Gelegenheit, Figmin XR mit Meta Quest 3 auszuprobieren, da das Headset noch immer unterwegs zu mir ist. Aber falls ihr es versuchen wollt, schaut im Meta Quest Store vorbei.

Eine Mixed-Reality-App, die für Sketchfab optimiert ist, würde Wunder wirken und könnte mich stundenlang beschäftigen. Denn Sketchfab ist wirklich ein Sammelsurium menschlicher Kreativität. Und wo kommen detaillierte 3D-Modelle besser zur Geltung als in einem Headset?