Jetzt hat jeder Entwickler einen Einblick ins Magic-Leap-System. Gibt es etwas Neues zu entdecken? Augmented-Reality-Entwickler Tobias Kammann hat das SDK für VRODO auseinandergenommen.

Mit dem „Lumin“ getauften Software Developer Kit (SDK) können sich Entwickler endlich über Magic Leap aufschlauen, leider nur mit Brillen-Emulator statt echter AR-Brille. Entwickler können sich direkt mit Magic Leaps Betriebssystem Lumin OS verbinden oder aber komfortabler über gängige Game-Engines Anwendungen entwickeln.

Hier bietet Magic Leap Unterstützung für die Unreal Engine von Epic und Unity3D für Windows und MacOS. Hinzukommen Visual Studio-Plugins, verschiedene Optimierungs- und Kommandozeilenwerkzeuge wie ein Profiler und natürlich der Emulator, der sich zum Beispiel direkt mit einer neuen Magic Leap-Spezialversion von Unity austauscht und so das Testen erleichtert.

Um unterschiedliche (reale) Umgebungen zu simulieren, legt Magic Leap noch einen VirtualRoomGenerator bei. Die Online-Dokumentation der Schnittstelle (API) scheint recht vollständig für den aktuellen Stand. Tutorials und Richtlinien sind noch schwer im Aufbau und unvollständig. Nach ein paar Stunden hat man alles verdaut und es bleibt nur noch, sich im Forum auszutauschen.

Bietet Magic Leap mehr als die Konkurrenz?

Ähnlich wie Microsofts Hololens bietet Magic Leaps Brille ein AR-Komplettpaket: Der Brillenträger braucht keine externen Kameras, keinen PC, ist kabellos unterwegs und kann die Welt um 3D-Elemente anreichern, die reale Welt vermessen und über Gesten mit dem System interagieren. Hinzu kommen Raumklang und natürlich WiFi.

Magic Leap bietet laut Dokumentation für die Steuerung acht verschiedene Gesten (siehe Titelbild) für beide Hände. Dabei werden sogenannte „Keypoints“ der aktuellen Geste in Position und Orienti…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.