Eigentlich hätte noch dieses Jahr eine autarke VR-Brille von Lenovo erscheinen sollen. Ein Zertifikat der US-Zulassungsbehörde FCC deutet auf einen zeitnahen Marktstart hin und enthüllt erste Details zu den Spezifikationen.

Im Frühjahr kündigte Google auf der hauseigenen I/O-Konferenz zwei autarke Daydream-Brillen von HTC und Lenovo an. Mitte November stellte HTC die autarke VR-Brille Vive Focus für den chinesischen Markt vor und überraschte mit einem Rückzieher: Eine Veröffentlichung im Westen sei zwar nicht ausgeschlossen, eine Daydream-Version jedoch definitiv vom Tisch. Gründe nannten die beiden Unternehmen nicht.

Googles VR- und AR-Chef Clay Bavor bestätigte via Twitter, dass keine Daydream-Brille von HTC mehr geplant ist, versprach jedoch zeitnah Neuigkeiten zum Lenovo-Gerät: Er nutze eine Vorversion der autarken VR-Brille und liebe das Gerät.

Offizielle Ankündigung auf der CES?

Die niederländische Webseite Letsgodigital stieß auf ein vor wenigen Tagen veröffentlichtes Zertifikat des FCC, das den Verkauf des Geräts in den USA erlaubt. Laut dem Testbericht der Zulassungsbehörde lautet der vollständige Name des Geräts…

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.