Das Entwicklerstudio VRstudios aus Seattle setzt darauf, dass VR-Spielhallen in den kommenden Jahren ein großes Revival feiern. Das neue Produkt „VRcade Arena“ soll es ortsbasierten Entertainment-Anbietern möglichst einfach machen, eine fortschrittliche Virtual-Reality-Attraktion aufzubauen.

Kabetec VR-Brille

VRcade Arena bringt bis zu acht Spieler gleichzeitig in der Virtual Reality zusammen und das auf einer Spielfläche, die laut den Entwicklern der Größe eines Lagerhauses (“Warehouse-Scale”) entspricht. Die typische Spielfläche bei Vollbesetzung soll bei circa 200 Quadratmetern liegen.

Das Produkt wurde speziell für Vergnügungsparks, Entertainment-Center, Kinos oder Kasinos entwickelt, die ihr bestehendes Portfolio möglichst einfach und schnell um eine VR-Attraktion erweitern wollen.

Kunden der VRcade Arena bekommen neben einer sofort einsatzbereiten VR-Komplettlösung zusätzlich eine Plattform fürs Inhalte- und Nutzermanagement an die Hand. Über diese Plattform können Inhalte geladen, das Nutzerverhalten analysiert und neue Soft- und Hardware integriert werden. Die Spielhallenbetreiber sollen es so einfacher haben, den Umsatz ihrer Attraktion zu optimieren.

Meistgelesen
Meistkommentiert

✔ Mixed-Reality-News per E-Mail
✔ VR, AR, KI
✔ Jederzeit kündbar
✔ Kostenlos