Beim iPhone 12 war der Lidar-Scanner den beiden Flaggschiff-Modellen Pro und Pro Max vorbehalten. Mit dem iPhone 13 soll der Tiefensensor zu einem Standardfeature des Smartphones werden. 

Das berichtet der taiwanesiche Nachrichtendienst Digitimes in Berufung auf anonyme Quellen. “Apple verbaute Lidar-Scanner im iPad Pro und der iPhone 12 Pro-Serie und soll die Scannertechnologie in alle iPhone-Modelle des Jahres 2021 integrieren”, heißt es wörtlich.

Früheren Berichten zufolge plant Apple für das iPhone 13 wieder mit vier Modellen und identischer Kategorisierung: dem iPhone 13 mini, dem iPhone 13, dem iPhone 13 Pro und dem iPhone 13 Pro Max. Demnach dürfte das iPhone 13 und iPhone 13 mini anders als deren Vorgänger ebenfalls einen Tiefensensor erhalten.

Die Quellen berichten weiter, dass Apple einen Dreijahresvertrag mit Sony geschlossen hat, der eine Lieferung von Lidartechnologie vorsieht. Das japanische Unternehmen stellt die Lidar-Scanner her, die in Apple-Geräten verbaut sind. Der Vertrag legt nahe, dass Apple mindestens bis ins 2023 auf Tiefensensoren setzen wird.

3D-Sensor: Andere Smartphone-Hersteller sollen nachziehen

Der Lidar-Scanner fand im Frühjahr 2020 ins iPad Pro Eingang, im Herbst folgten das iPhone 12 Pro und Pro Max. Der Sensor misst die Tiefe des Raums mit Hilfe eines Lasers und hat Vorteile für AR-Anwendungen sowie Fotografie.

Im AR-Kontext ermöglicht er eine schnellere Erkennung von Oberflächen und präzisere Platzierung digitaler Objekte, 3D-Scanning sowie realistische Verdeckungseffekte. Er erlaubt außerdem hochwertigere Porträtaufnahmen und einen schnelleren Autofokus unter schlechteren Lichtbedingungen

Würde der Lidar-Scanner zu einem Standardfeature der iPhones, wäre das eine gute Nachricht für AR-Industrie. Ein solcher Schritt würde bedeuten, dass Apple weiter in diese Richtung investiert und dass andere Smartphone-Hersteller nachziehen könnten.

Genau das behaupten die Digitimes-Quellen: Hersteller von Android-Smartphones, darunter Samsung, sollen ab der ersten Jahreshälfte 2020 “massenhaft” Lidar-Scanner in ihre Geräte einbauen wollen.

Quelle: Digitimes, Titelbild: Apple

Weiterlesen über den Lidar-Scanner des iPhones:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.