Hunderte AAA-Spiele in VR: Universal-Mod macht Fortschritte

Hunderte AAA-Spiele in VR: Universal-Mod macht Fortschritte

Eine universale VR-Mod soll Unreal-Engine-Titel in VR-Headsets bringen. Ein Video zeigt verschiedene Spiele in Aktion.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die Mod unterstützt volle 360-Grad-Sicht, Bewegungsfreiheit in alle Richtungen und synchronisiertes stereoskopisches Rendering. In Ego-Shootern kann man den Kopf unabhängig von der Waffe bewegen. Damit geht die Mod technisch teils deutlich weiter als ältere Lösungen wie VorpX.

Die Universalität der Mod könnte dazu führen, dass viele weniger bekannte 2D-Spiele den Sprung in die VR-Brille schaffen, auch wenn sie weniger optimiert sein mögen als spezifische VR-Mods. Fans von Indie-Titeln werden dankbar sein, per Headset in das eine oder andere Lieblingsspiel eintauchen zu können.

Praydog übernimmt mit neuem Ansatz

Gespielt wird wahrscheinlich mit Maus und Tastatur oder Gamepad. Der ursprüngliche Programmierer des Mods Gabriel Pizarro aka TheNewJavaman plante ein Feature, mit dem es möglich sein soll, den VR-Controller zu nutzen (ohne Bewegungssteuerung). Pizarro sprang im Mai ab, weil ihm ein Vollzeitstelle in der VR-Industrie angeboten wurde.

Das Projekt übernahm der bekannte VR-Modder Praydog, der mehrere Resident-Evil-Teile in Virtual Reality übertrug. Seine Arbeit verfolgt offenbar einen anderen Ansatz: Praydog portiert das für die RE Engine entwickelte Mod-Framework auf die Unreal Engine portiert. Aus Pizarros UnrealVR wurde so Praydogs Universal Unreal VR Injector.

Video zeigt bekannte 2D-Spiele in VR

Auf Youtube zeigt ein Video den aktuellen Stand der Universal-Mod anhand einer Reihe von Spielen, darunter Ego-Shooter wie Ready or Not und Abenteuerspiele wie Stray, die man aus der Third-Person-Perspektive erlebt. Die Mod unterstützt beide unterschiedliche Perspektiven.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

In der Video-Ankündigung heißt es, dass die Universal-Mod offen sein werde, sodass andere VR-Modder:innen sie für bestimmte Titel optimieren und neue Features wie Bewegungssteuerung hinzufügen können.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Neugierige müssen sich noch gedulden: Ein Erscheinungszeitraum wird nicht genannt.

Eine Liste von UE4-Spielen, die vom Injector profitieren können, findet ihr hinter dem Link. Eine Liste der besten PC-VR-Mods habe ich euch ebenfalls verlinkt.

 

Quellen: Flat2VR Announcement @ Discord