Im American Museum of Natural History eröffnet am Montag eine große Ausstellung über den bekanntesten aller Dinosaurier: den Tyrannosaurus Rex. HTC steuert eine VR-Erfahrung bei.

Das New Yorker Naturkundemuseum gehört zu den weltweit bedeutendsten seiner Art. Seit mehr als 120 Jahren befasst es sich mit Dinosauriern und beherbergt einige der ersten T-Rex-Knochenfunde.

Die Ausstellung mit dem Titel T. rex: The Ultimate Predator bietet mehrere lebensechte Rekonstruktionen der Urechse in Lebensgröße, zahlreiche Fossile, großflächige Wandprojektionen und eine interaktive VR-Erfahrung für bis zu drei Nutzer gleichzeitig.

T_Rex_1

Der Dino muss Stück für Stück zusammengesetzt werden. BILD: HTC

Zurück in die Urzeit

In “T.rex: Skeleton Crew” werden die Museumsbesucher in eine digitale Version der Dinosaurierhalle versetzt und müssen gemeinsam das Skelett des T-Rex zusammensetzen. Ist das Werk vollbracht, verwandelt sich die Halle in eine prähistorische Landschaft und der Dinosaurier erwacht vor den Augen der Museumsbesucher zum Leben (siehe Artikelbild).

Die VR-Erfahrung wurde im Rahmen der Vive-Arts-Initiative vom polnischen VR/AR-Studio Immersion und den Vive Studios entwickelt. Spezialisten des Museums sorgten für die wissenschaftliche Akkuratesse.

Die Ausstellung ist vom 11. März 2019 bis 9. August 2020 geöffnet. Die VR-Erfahrung wird nach der Eröffnung bei Viveport erscheinen.

Titelbild und Quelle: HTC

Mehr lesen über VR-Lernerfahrungen:


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen