Update vom 30. September 2016:

Kabetec VR-Brille

Google ist offenbar noch lange nicht fertig mit der Kreativ-App Tilt Brush. Nach dem letzten Update für frei skalierbare 3D-Kunst, das den kreativen Freiraum bereits massiv erhöht hat, ist nun die Unterstützung von mehreren VR-Nutzern gleichzeitig vorgesehen.

Ganz recht: Mehrere Menschen können sich in der Virtual Reality treffen und gemeinsam ein animiertes, dreidimensionales Kunstwerk erschaffen – oder gleich eine ganze VR-Welt. Einen ersten Prototyp des Multi-Künstler-Modus mit drei Teilnehmern stellt Googles VR-Abteilung im eigenen YouTube-Kanal zur Schau.

Weitere Features für Tilt Brush und Neuigkeiten zu Googles Virtual-Reality-Strategie wird es voraussichtlich am 4. Oktober auf einem speziellen Event des Unternehmens geben.

Update vom 11. September 2016: 

Der australische Künstler Stuart Campbell zeigt, was man mit Tilt Brush anstellen kann, wenn man den virtuellen Pinsel beherrscht. Im Auftrag von Google hat er einen Raum mit vier Fenstern erschaffen. Durch jedes der Fenster sieht man ein stilistisch unterschiedliches, dreidimensionales Kunstwerk. Der Nutzer kann sich auch in die einzelnen Kunstwerke hineinteleportieren und sie aus allen Winkeln begutachten.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.