Streetview von Google bietet ab sofort offizielle VR-Unterstützung für Google Cardboard und vergleichbare Smartphone-VR-Brillen. Das gibt Google im hauseigenen Blog bekannt. Das Update ist bereits verfügbar – wer die Streetview-App noch nicht hat, kann sie hier herunterladen. In der App erscheint oben rechts das Cardboard-Symbol, berührt man es, schaltet die App auf den Virtual-Reality-Modus um.

Virtual-Reality-Update für Streetview: Die App unterstützt ab sofort Google Cardboard.

VR-Update für Streetview: Die App unterstützt ab sofort Google Cardboard. Quelle: Google

Wer Oculus Rift besitzt und eine besonders ambitionierte Variante von Streetview in Virtual Reality probieren möchte, sollte sich die inoffizielle Software Street View VR mal näher anschauen. Dort sind bereits unzählige Orte für die etwas ambitioniertere VR-Brille aufbereitet und das in teils erstaunlich guter Qualität. Außerdem gibt es eine Option für mehrere Teilnehmer, so dass man theoretisch sogar in Gruppen virtuellen Tourismus spielen kann. Mehr Details und einen Download für Street View VR gibt es hier.

Wer noch gar keine VR-Brille besitzt, der sollte sich unseren Testbericht über Google Cardboard 2 einmal anschauen. Für wenige Euro kann man mit der Pappbrille zumindest einmal in Virtual Reality reinschnuppern. Neben Streetview bietet beispielsweise auch die Google Cardboard: Virtual Reality für Streetview jetzt verfügbar was last modified: Oktober 13th, 2015 by Matthias Bastian


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.