Als einer der Erfinder der ersten Xbox ist Otto Berkes ein Pionier der Gaming-Branche. 1998 stieg er in den Markt ein. Er glaubt, dass die VR-Brille der Branche ein goldenes Zeitalter bringt.

Dieses neuerliche goldene Zeitalter für die derzeit leicht kriselnde Gaming-Branche wird laut Berkes durch neue VR- und KI-Technologien eingeleitet. Gerade VR biete immenses Potenzial für Interaktion und Kommunikation und die Chance, Distanz und Geographie zu verwischen.

“Man kann zu jeder Zeit überall sein. […] Wir erreichen ein weiteres Mal ein goldenes Zeitalter für interaktive Inhalte”, sagt Berkes gegenüber CNBC. Die derzeit verfügbaren Geräte seien allerdings nur frühe Prototypen, so Berkes.

Video und Audio hui, Interaktion pfui

Insbesondere die Interaktion in der virtuellen Umgebung müsse natürlicher werden. Berkes bemängelt die fehlenden Hände: “Es gibt noch einen Bruch, wenn man das Headset aufzieht. Die Umsetzung ist gelungen, man wird in einen anderen Raum transportiert, aber dann streckt man seine Hände aus und sie sind nicht da”, sagt Berkes.

Die Branche habe die erste Grenze durchbrochen, nämlich die glaubhafte visuelle und auditive Darstellung einer virtuellen Welt. “Die Interaktion braucht noch sehr viel Arbeit.”

Er geht davon aus, dass Menschen zu…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.