Das Medienunternehmen Fox könnte der “Hyer-Reality”-Spielhalle “The Void” mit einer neuen Alien-Erfahrung Konkurrenz machen. Die Vermischung aus virtueller und realer Umgebung sorgt für ein maximal-immersives Erlebnis.

Kabetec VR-Brille

Wie die US-Webseite Hollywood Reporter berichtet, arbeitet Foxnext, Fox’ Spezialabteilung für immersive Erlebnisse, an einer neuen Virtual-Reality-Erfahrung aus dem Alien-Universum. Dabei handelt es sich um eine standortbasierte VR-Attraktion für bis zu vier Spieler, die konzeptionell der US-Spielhalle “The Void” gleicht.

Der Journalist durfte den Prototyp testen und beschreibt eine Szene, in der er durch eine unterirdische Höhle im Alien-Stil wandert und sich gegen fliegende Gegner wehrt. Ähnlich wie bei The Void hat er dafür eine Plastikpistole in der Hand, die in der Virtual Reality als 3D-Modell einer echten Waffe erscheint. Gegen Ende der VR-Erfahrung begegnete er einem ausgewachsenen Xenomorph – blöd nur, dass er seine Munition schon aufgebraucht hatte.

Die VR-Erfahrung fand laut dem Journalisten auf einem minimalistisch ausgestatteten Spielfeld statt. Als VR-Brille kam Samsungs Gear VR in Verbindung mit einem Drahtlosmodul zum Einsatz, sodass kein Rucksack-PC auf den Rücken geschnallt werden musste. Die Drahtlostechnologie ist eine Eigenentwicklung des Kooperationspartners iP2 Entertainment, der die VR-Erfahrung technisch umsetzt.

Das Trackingverfahren beschreibt der Journalist nicht. Sehr wahrscheinlich kommt ein optisches System eines Drittherstellers wie Optitrack zum Einsatz – viele Alternativen gibt es nicht, um mehrere Objekte unabhängig voneinander räumlich zu erfassen.



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.

Meistgelesen
Meistkommentiert

✔ Mixed-Reality-News per E-Mail
✔ VR, AR, KI
✔ Jederzeit kündbar
✔ Kostenlos