Aus 2D mach 3D mach irgendwann XR.

Seit Herbst 2018 bietet Facebook 3D-Fotos im eigenen Newsstream an, die auch mit VR-Brillen kompatibel sind: Benötigt wird lediglich ein Smartphone mit Doppelkamera.

Die Doppelkameras nehmen in schneller Abfolge perspektivisch leicht verschobene Bilder auf, während der Nutzer das Smartphone entlang eines Objekts bewegt. Ein Algorithmus errechnet aus diesen Daten eine 3D-Version des Objekts und färbt es wie auf den Fotos ein. Technische Details stehen hier.

Bisher war das 3D-Foto nur für kompatible iPhones verfügbar. Im Mai startet jetzt das Rollout für Android zunächst für das Galaxy Note 8, Galaxy Note 9, Galaxy S9+, Galaxy S10e, Galaxy S10, Galaxy S10+ und das Galaxy Fold. 3D-Fotos für Smartphones mit nur einer Kamera sind in der Mache.

Außerdem können 3D-Fotos jetzt über Facebooks Weboberfläche hochgeladen werden. Dafür benötigt man sowohl das Motiv als auch eine zum Motiv passende Tiefenkarte (siehe Titelbild und Video).

Die Tiefenkarte kann auch per Hand gezeichnet werden, was künstlerisch wertvolle Hintergründe ermöglicht (siehe Beispiel unten) oder Fotos mit 3D-Effekt erweitert, die ursprünglich nicht im Porträtmodus geschossen wurden. Eine Anleitung (englisch) steht hier.

Facebook kündigt weiter an, dass 3D-Fotos ab sofort auch in Facebook Stories geteilt werden können. Bisher klappte die 3D-Funktion nur direkt im Newsfeed.

Weiterlesen über Facebook XR:


MIXED-Podcast #147: Über die Zukunft der Computer | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.