F8 2018: Facebook öffnet Augmented-Reality-Plattform

0

Apple und Google drängen mit ARKit und ARCore in den Markt für Smartphone-AR. Um von der Konkurrenz nicht abgehängt zu werden, demokratisiert, öffnet und erweitert Facebook schrittweise die hauseigene AR-Plattform. Auf der F8-Entwicklerkonferenz enthüllte das Unternehmen, wie es mit Smartphone-AR weitergeht.

Vor einem Jahr präsentierte Mark Zuckerberg die AR-Plattform Camera Effects, die auf dem Smartphone, genauer: der Smartphone-Kamera aufbaut. Auf die AR-Effekte erhält man Zugriff, indem man die Facebook-App öffnet, nach links wischt, um die Kamera zu starten und anschließend auf den Zauberstab klickt. Jetzt kann man diverse AR-Filter auswählen.

Auf der gestrigen Keynote enthüllte Facebook eine neue Version der dazugehörigen Entwicklungsumgebung AR Studio. Mit ihr sollen Entwickler und Kreative leichter und schneller AR-Erfahrungen schaffen und über die Dienste des sozialen Netzwerks teilen können.

Laien sollen auch ohne Programmierkenntnisse einfache AR-Erfahrungen erstellen können. Dank einer Partnerschaft mit der weltgrößten 3D-Modellbibliothek Sketchfab stehen zudem hochwertige 3D-Modelle bereit, die Nutzer per Drag and Drop kostenlos in ihre AR-Erfahrungen einbinden können.

Camera Effects für Instagram und Unternehmen

Das AR Studio hat außerdem eine Reihe neuer Funktionen spendiert bekommen: Sie kann nun Gegenstände, Gesichter, Hände und Körper erkennen und zwischen Vorder- und Hintergrund unterscheiden, sodass Menschen per Augmented Reality virtuell an andere Orte versetzt werden können. AR-Effekte können zudem an bestimmte Orte gebunden oder Objekten hinzugefügt werden, zum Beispiel einer Kaffeetasse.



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.

Meistgelesen
Meistkommentiert







✔ Mixed-Reality-News per E-Mail
✔ VR, AR, KI
✔ Jederzeit kündbar
✔ Kostenlos
Beliebt.
 
1
Oculus Quest im Test: Virtual Reality neu gedacht
 
2
Half-Life: Alyx – Release, Gameplay, VR-Brillen & alle Infos
 
3
VR-Spiele 2020 & 2021: Alle Releases in der Übersicht
 
4
Wegen Coronavirus: Sogar Pokémon Go muss in Quarantäne
 
5
Hirn-Interface: Valve-Chef Gabe Newell sagt das M-Wort
Aktuell.
 
Sag Pokéball, Pikachu.
Pokémon-Go-Entwickler kauft Start-up für die Augmented-Reality-Cloud
 
MacRumors fand in einer geleakten iOS-14-Version einen möglichen Hinweis auf Apples XR-Brille.
Bericht: Apple testet XR-Brille mit Vive-ähnlichem Controller
 
Neue Situationen erfordern neue Maßnahmen: Das für draußen konzipierte AR-Spiel Pokémon Go kann zukünftig gut von drinnen gespielt werden.
Pokémon Go jetzt für daheim: Monster fangen beim Hausputz
 
Mit der Smartphone-App Immersal können Nutzer schon jetzt zum Aufbau der AR-Cloud beitragen.
Immersal: Mit dieser App könnt ihr zur AR-Cloud beitragen
 
Edward Snowden: Corona-Pandemie könnte in KI-Dystopie führen
Edward Snowden: Corona-Pandemie könnte in KI-Dystopie führen
 
Corona Aufnahme Röntgen
Bildanalyse-KI erkennt Covid-19 in Röntgenaufnahmen
 
Der britische Displayhersteller Plessey wird in den nächsten Jahren exklusiv mit Facebook zusammenarbeiten.
Facebook sichert sich Exklusivrecht an AR-Displays
 
Sansar von den Second-Life-Entwicklern wird noch wenig genutzt - insbesondere von VR-Fans.
Second-Life-Miterfinder begründet VR-Ausstieg
Ab nur 1,90 pro Monat gibt es MIXED ohne Werbebanner und vollem Archiv-Zugriff. Unterstütze unabhängige Berichterstattung: Mehr erfahren

Die wichtigsten Mixed-Reality-News auf einen Blick!

Lass Dir die wichtigsten VR-, AR- und KI-News regelmäßig bequem ins E-Mail-Postfach schicken. Kostenlos, jederzeit kündbar.

Datenschutz

Bitte bestätige das Abo in der Bestätigungsmail. Falls keine Bestätigungsmail gekommen ist, schaue bitte im SPAM-Ordner nach. Danke!