Mit Earth VR für HTC Vive und Oculus Rift veröffentlichte Google beinahe im Vorbeigehen die beste App, die es aktuell für eine VR-Brille gibt. Keine andere Anwendung zeigt so gut und auf so vielen Ebenen, wozu Virtual Reality in der Lage ist. Aber das allein wäre noch zu kurz gedacht: Earth VR ist vielleicht die wichtigste und ambitionierteste Computeranwendung überhaupt, denn Google baut die nächste große Technologie zur Weltenerkundung.

Zweifellos war Googles Earth-App schon immer ein Hingucker, egal ob auf dem Monitor oder dem Smartphone. Aber erst wenn die digitalisierte blaue Kugel den flachen 2D-Monitor verlässt und sich die beeindruckendsten Skylines und die schönsten Naturwunder dieser Erde wie eine gigantische Modellbauumgebung im eigenen Zuhause ausbreiten, entfaltet Googles Digitalwelt ihr volles Potenzial.

Diese These ist leicht zu begründen: Google Earth soll die Wirklichkeit abbilden, so exakt wie möglich. Und die analoge Welt klebt nun mal nicht auf einem flachen Pixeldisplay und wird mit Maus und Tastatur bedient. Sie ist dreidimensional, räumlich und die Schnittstelle zur Welt ist unser eigener Körper. VR-Technologie ist als einziges Medium dazu imstande, die Nutzererfahrung der wirklichen Welt digital wiederzugeben.

Über sich selbst hinauswachsen im Wortsinn

Die Google-App beweist eindrücklich, wie herausragend die VR-Brille darin ist, Dimensionen zu verdeutlichen und Perspektivwechsel zu ermöglichen. Wie Godzilla stapfe ich durch die Hochhauslandschaft meiner neuen Heimatstadt Frankfurt und klopfe in der obersten Etage der Europäischen Zentralbank an.

Ich blinzle kurz und stehe in Menschengröße vor den Eingangstoren des Bankerdenkmals. Ich lege meinen Kopf in den Nacken und schaue nach oben. Mit einer Hand deute ich in den Himmel und auf meine Geste hin geht die Sonne über Frankfurt unter…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.