Die fünfte Ausgabe der Tallinn Architecture Biennale zeichnete das extravagante Holzbauwerk “Steampunk” aus. Ermöglicht wurde die Konstruktion durch Mixed-Reality-Technologie.

Die Organistoren des Architekturfestivals schrieben einen Wettbewerb aus für ein hölzernes Bauwerk, das bei erfolgreicher Bewerbung im Herzen Tallinns errichtet würde. Die Bedingung: Die Architektur sollte Estlands reiche Geschichte des Holzbaus widerspiegeln und auf kreative Weise mit neuen Technologien verbinden.

Den Wettbewerb gewann ein Gemeinschaftsprojekt des serbischen Architekten Igor Pantić, des Architekturbüros Soomeen Hahm Design und des XR-Studios Fologram. Letzteres entwickelt eine auf Konstruktion spezialisierte Hololens-Software, die auch beim Bau von Steampunk eine wesentliche Rolle spielte.

Das Bauwerk besteht aus speziellem, besonders biegbaren, aber dennoch sehr wetterfesten Holz. Für die Konstruktion mussten zahlreiche Holzlatten einzeln und von Hand in die richtige Form gebracht werden.

Steampunk_Pavilion_Hololens

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.