Augmented Reality: Snap plant neue AR-Funktion für Snapchat-App

Augmented Reality: Snap plant neue AR-Funktion für Snapchat-App

Gemeinsam mit Künstlern will Snap die Welt mit digitalen Kunstwerken verschönern. Die Augmented-Reality-Ausstellungen starten in den USA, Kanada und Europa.

Snap Inc. plant den Start einer neuen Augmented-Reality-Plattform für Snapchat. Sie ermöglicht es Künstlern, digitale Kunst an realen Orten zu verankern. Wer das Kunstwerk entdecken will, muss physisch vor Ort sein und es mit dem Smartphone sichtbar machen.

Die digitalen Ausstellungen starten in New York, Chicago, Washington D.C., Los Angeles, Las Vegas, Toronto, Sydney, London, Paris und Rio de Janeiro.

___STEADY_PAYWALL___

Zum Start der Plattform arbeitet Snap mit dem Pop-Art-Künstler Jeff Koons zusammen. Weitere Künstler können zukünftig Vorschläge einreichen und ihre Werke der Plattform hinzufügen.

Die Technologie soll in weiten Teilen vom AR-Startup Cimagine kommen, das Snap Ende letzten Jahres für bis zu 40 Millionen US-Dollar aufkaufte. Die rund 20 Mitarbeiter des israelischen Unternehmens sind auf Bildverarbeitung und Computer Vision spezialisiert, insbesondere für das Online-Shopping mit Augmented Reality.

Nächste Runde: Snap vs. Facebook

Leser der Webseite Techcrunch hatten kurzzeitig Zugriff auf den vollständigen Inhalt der Teaserseite „art.snapchat.com„, auf der zeigt Snap unter anderem das Video unten (ohne Ton). Der Snapchat-App wird offenbar eine neue Weltlinse hinzugefügt, die immer dann aktiv wird, wenn man in der Nähe eines digitalen Kunstwerks ist.

Die Webseite enthält außerdem eine Übersichtskarte, auf der die AR-Kunst verzeichnet ist. Ein Countdown auf der Seite endet in einigen Stunden, dann dürfte Snap alle Details zur neuen Plattform nennen.

Facebook kündigte im April in Kooperation mit der Künstlerin Heather Day ein ähnliches Feature an, ohne jedoch konkret zu werden. Offenbar gelingt es Snap-CEO Evan Spiegel in diesem Fall, dem übermächtigen Social-Mitbewerber voraus zu sein.

Alleine die digitale Kunst dürfte Snapchat zwar nicht zu neuem Wachstum verhelfen. Interessant ist aber, was Snap mit der zugrundeliegenden Technologie und Plattform noch anstellen kann (siehe Cimagine-Demo im Video ganz unten).

Verändert Augmented Reality unseren Alltag? Zumindest Apple-Chef Tim Cook ist davon überzeugt - und verspricht eine schnelle Fortentwicklung.

Apple-CEO: „Durch Augmented Reality wird das Smartphone noch wichtiger“

Mit dem ARCore bietet Google das Android-Gegenstück zu Apples ARKit, kämpft jedoch mit einer größeren Fragmentierung bei den Smartphones.

ARCore: Google will 100 Millionen kompatible Smartphones in kurzer Zeit

https://www.youtube.com/watch?v=j0_IoPNAHLo

| Featured Image: Snap Inc.