Hälfte der Top-100-Unternehmen experimentiert mit Vision Pro

Hälfte der Top-100-Unternehmen experimentiert mit Vision Pro

Tim Cook sagte in einer Telefonkonferenz mit Investoren, dass die Hälfte der Fortune 100 Unternehmen Vision Pro gekauft haben.

FAKTEN

Gestern präsentierte Apple seine Bilanz für das zweite Quartal 2024. Das Unternehmen nannte keine Verkaufs- oder Umsatzzahlen für Vision Pro, aber Tim Cook erwähnte, dass die Hälfte der Fortune-100-Unternehmen mindestens ein Gerät gekauft hätten.

Zu den Unternehmen, die mit Vision Pro arbeiten, sind KLM Royal Dutch Airlines, SAP, Porsche, Lowe’s und EnBW.

"Die Unternehmen nutzen es für viele verschiedene Dinge, und das reicht vom Außendienst über Schulungen bis zu Dingen im Gesundheitswesen, wie die Vorbereitung eines Arztes auf eine Operation oder fortschrittliche Bildgebung, Kontrollzentren, also eine enorme Anzahl von verschiedenen Vertikalen", sagte Cook. "Und wir konzentrieren uns darauf, dieses Ökosystem auszubauen und immer mehr Anwendungen und Unternehmen einzubinden, und bei der Veranstaltung, die wir kürzlich hatten, kann ich die Begeisterung im Raum gar nicht hoch genug einschätzen."

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

MEINUNG

Vision Pro als B2B-Headset

Dass die weltweit reichsten Unternehmen mit Apple Vision Pro experimentieren, ist keine Überraschung, zumal es sich um eine vollkommen neue Gerätekategorie von Apple handelt, die als nächste große Computerplattform beworben wird. Eine Überraschung wäre, wenn die Unternehmen nicht zugegriffen hätten.

Interessanter ist die Frage, was aus dieser Annäherungsphase hervorgeht: nützliche Anwendungen, die den Unternehmen und ihren Kund:innen helfen, oder Experimente, die im Sande verlaufen. Erst davon wird abhängen, ob Vision Pro ein Hit bei Unternehmen wird und sich als B2B-Headset etabliert.

Quellen: Apple Insider