In den letzten Wochen und Monaten ging es hoch her rund um Apple und neue virtuelle Technologien. Wir fassen alle Fakten und Gerüchte der Reihe nach zusammen, von verdeckten Treffen bis zu geheimen Forscherteams. Am Ende bleibt nur eine Erkenntnis: Apple arbeitet mit Sicherheit an einem entsprechenden Produkt. Aber ob Hard- oder Software, VR-Brille oder Augmented-Reality-App, Sensor-Smartphone, Magic-Leap-Konkurrent oder doch eine Virtual-Reality-Kamera – das ist noch völlig unklar. 

Apple verkauft ein Virtual-Reality-Starterkit im eigenen Apple Store. Es ist allerdings “nur” der View-Master von Mattel, eine VR-Brille aus Plastik, die in der gleichen Liga wie Google Cardboard spielt. Ob Apple damit strategisch austesten will, wie der Markt reagiert, oder ob es einfach nur ein Geschäft mit Mattel ist? Letzteres ist wahrscheinlich, denn Smartphone VR-Brillen für das iPhone sind keine Neuigkeit. Dennoch ist es das erste Mal, dass man direkt bei Apple ein VR-Produkt einkaufen kann.

Der View Master, die VR-Smartphone-Brille für Kinder von Mattel und Google.

Den View-Master, eine VR-Smartphone-Brille eigentlich speziell für Kinder, vertreibt Apple jetzt im eigenen Store. BILD: Mattel

Jeremy Bailenson, Direktor des Virtual Human Interaction Lab der Stanford Universität, berichtet, dass neuerdings Apple-Mitarbeiter das Virtual-Reality-Labor besuchen: “Apple war in den letzten 13 Jahren kein einziges Mal bei uns zu Besuch, in den letzten drei Monaten aber schon dreimal. Sie kommen und sagen kein Wort, aber wir beobachten das.” Das Stanford VR-Lab arbeitet mit zahlreichen Unternehmen aus der VR-Branche zusammen, unter anderem mit Oculus VR und Facebook.

Bei einer Telefonkonferenz äußerte sich Apple-CEO Tim Cook im Januar 2015 erstmals explizit zu VR. Ein Analyst der Investmentbank Piper Jaffray bat Cook um ein Statement, ob Virtual Reality ein Nischenprodukt wird oder das Potenzial hat, einen großen Markt zu erobern. Cook antwortete: “Ich denke nicht, dass VR eine Nische ist. Ich glaube, VR ist richtig cool und hat interessante Anwendungsszenarien.”

Redakteur Tim Bradshaw von der Finacial Times will erfahren haben, dass Apple ein “geheimes Virtual-Reality-Team mit mehreren hundert Mitarbeitern” aufbaut. Viele dieser Mitarbeiter stammen aus Unternehmenszukäufen oder wurden vom Wettbewerb abgeworben. Unter anderem arbeiten ehemalige Experten von Microsoft und des Kameraherstellers Lytro in Cupertino. Lytro stellte im ve…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.