Auf der gestrigen Keynote zeigte Apple zwei neue AR-Apps und gab das Erscheinungsdatum von iOS 12 bekannt: Das mobile Betriebssystem wird ab dem 17. September ausgerollt und bringt neben ARKit 2.0 ein neues AR-Dateiformat und Memoji.

Die neue Version des ARKit wurde im Juni auf der WWDC angekündigt und bringt unter anderem verbesserte Gesichtserkennung, dauerhaft verankerte AR-Elemente, realistisches Rendering digitaler Objekte und 3D-Objekterkennung. Erste Experimente von Entwicklern habe ich in diesem Artikel gesammelt.

Die wohl wichtigste Neuerung von ARKit 2.0 ist die Mehrspieler-Funktionalität: Digital im Raum platzierte Objekte sind neu für mehrere Nutzer gleichzeitig sicht- und manipulierbar. Die Raumdaten werden ohne Cloud lokal zwischen den Geräten synchronisiert.

GIF Galaga_AR

Um die Mehrspieler-Fähigkeit zu zeigen, ließ Apple den AR-Titel “Galaga AR” live vorführen. Im AR-Remake des Arcade-Klassikers aus dem Jahr 1981 schießen bis zu vier Spieler gleichzeitig fliegende Aliens ab. Wie es sich für ein Arcade-Spiel gehört, gibt es einen Highscore zu knacken.

Galaga AR ist der erste Titel einer AR-Arcade-Spielereihe, die von Directive Games (“Super Kaiju”) entwickelt wird und noch dieses Jahr im App Store erscheinen soll.

Analyse-App für Basketballspieler

Schon jetzt im App Store erhältlich ist die AR-App Homecourt. Die App analysiert die sp…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.