Apple treibt die Entwicklung von Smartphone-AR voran und stellt auf der WWDC ein AR-Dateiformat, geteilte AR-Erlebnisse und das Memoji-Avatarsystem vor. Die neuen Funktionen gehören zu iOS 12.

Das AR-Dateiformat wurde mit Pixar zusammen entwickelt und hört auf den Namen “USDZ”. Es ist für das Teilen und Darstellen komplexer AR-Grafiken innerhalb von Apples Ökosystem optimiert. Eine Reihe Unternehmen wie Autodesk und Sketchfab unterstützen das Format. Ein Adobe-Manager versprach native Cloud- und App-Unterstützung und stellte eine Anwendung in Aussicht, mit der Nutzer auf unkomplizierte Weise AR-Erfahrungen gestalten können.

Apple-Manager Federighi zeigte als weiteren Anwendungsfall einen Online-Artikel mit integriertem AR-Element basierend auf dem neuen Dateiformat: Leser können eine 2D-Grafik innerhalb des Artikels berühren und sehen sie anschließend in animiertem 3D vor sich.

Federighi zeigte weiter, wie das Dateiformat von Online-Shops genutzt werden kann. Der Apple-Manager verwandelte das Produktbild einer Fender-Gitarre mit einer Berührung in ein hochauflösendes 3D-Modell, das anschließend in den realen Raum projiziert und von allen Seiten betrachtet werden kann.

Apple_WWDC_2018_AR_3

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.