US-Unternehmen vorneweg Microsoft sicherten sich bislang die meisten Patente auf VR- und AR-Technologien.

Das deutsche Marktforschungsunternehmen Iplytics (via Iam) hat die Entwicklung bei VR- und AR-Patenten zwischen 2010 und 2018 analysiert. Insgesamt wurden fast 141.000 Patente untersucht.

Die Analyse zeigt, dass seit 2016 sprunghaft mehr VR- und AR-Patentanträge gestellt werden im Vergleich zu den Vorjahren. 2010 waren es knapp 5.500, 2015 schon gut 14.000.

Seit 2016 gibt es signifikant mehr Patentanträge – in dem Jahr erschienen unter anderem Oculus Rift und Microsofts Hololens und der Hype erreichte seinen vorläufigen Höhepunkt. 2018 waren es rund 32.000 Patentanträge.

Patentanträge für VR- und AR-Technologien seit 2010. Bild Iplytics GmbH

Patentanträge für VR- und AR-Technologien seit 2010. Bild: Iplytics GmbH

Die meisten Patente hält Microsoft, das mit Hololens und Windows Mixed Reality zwei Brillentechnologien am Markt hat samt der Betriebssoftware. Circa 2.500 Patentfamilien sind in Microsofts Besitz, das dürfte in etwa der Anzahl einzigartiger Erfindungen entsprechen.

Auf den Plätzen zwei und drei folgen Intel und Sony mit je knapp unter 2.000 einmalige Patenten. Facebook, das mit Oculus und Reality Labs AR- und VR-Forschung im großen Stil betreibt, taucht interessanterweise nicht in der Liste auf.

Microsoft schützt die eigenen VR- und AR-Erfindungen besonders intensiv. Bild: Iplytics GmbH

Microsoft schützt die eigenen VR- und AR-Erfindungen besonders intensiv. Bild: Iplytics GmbH

Die überwiegende Mehrheit der Patente wurde von US-Unternehmen beantragt. China und Europa liegen deutlich dahinter in etwa auf Augenhöhe, dicht gefolgt von Japan.

Die meisten VR- und AR-Erfindungen wurden in den USA beantragt. Bild: Iplytics GmbH

Die meisten VR- und AR-Erfindungen wurden in den USA beantragt. Bild: Iplytics GmbH

Titelbild: USPTO / Microsoft


MIXEDCAST #169: Deepfake-Hollywood und VR-Hoffnung Oberhausen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.