US-Unternehmen vorneweg Microsoft sicherten sich bislang die meisten Patente auf VR- und AR-Technologien.

Das deutsche Marktforschungsunternehmen Iplytics (via Iam) hat die Entwicklung bei VR- und AR-Patenten zwischen 2010 und 2018 analysiert. Insgesamt wurden fast 141.000 Patente untersucht.

Die Analyse zeigt, dass seit 2016 sprunghaft mehr VR- und AR-Patentanträge gestellt werden im Vergleich zu den Vorjahren. 2010 waren es knapp 5.500, 2015 schon gut 14.000.

Seit 2016 gibt es signifikant mehr Patentanträge – in dem Jahr erschienen unter anderem Oculus Rift und Microsofts Hololens und der Hype erreichte seinen vorläufigen Höhepunkt. 2018 waren es rund 32.000 Patentanträge.

Patentanträge für VR- und AR-Technologien seit 2010. Bild Iplytics GmbH

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Bose AR, PS5 VR und Spot Spott | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.